Karlsruher SC hat Marcel Titsch-Rivero auf der Liste

Von

© imago/Eibner

Nach den Abgängen im defensiven Mittelfeld will der Karlsruher SC nachbessern: Wie liga3-online.de erfuhr, hat Marcel Titsch-Rivero das Interesse der Karlsruher geweckt.

Karlsruhe sucht einen Sechser

Auch, wenn es am Transfer aktuell noch ein wenig hakt: Bei Kai Bülow stehen die Zeichen auf Abschied, Marcel Mehlem (Royale Union Saint Gilloise) ist bereits weg. Logisch, dass der KSC auf der Sechser-Position noch Bedarf sieht. Ein möglicher Kandidat ist Marcel Titsch-Rivero. Der 28-Jährige spielte zuletzt sechs Jahre lang beim 1. FC Heidenheim, nachdem er zuvor seine gesamte Karriere bei Eintracht Frankfurt verbrachte.

100 Zweitliga-Spiele

Seit diesem Sommer ist der Defensivspezialist allerdings vertragslos – die Möglichkeit für den KSC, einen Spieler mit der Erfahrung von über 100 Zweitliga-Partien und insgesamt 48 Drittliga-Spielen zu verpflichten? Fraglich bleibt, ob sich Titsch-Rivero, der auch in der letzten Saison zum Stammpersonal des FCH gehörte, von einem Wechsel zurück in die 3. Liga überzeugen lassen würde. Berater Antonio Fernandez wollte das Gerücht auf Nachfrage weder bestätigen noch dementieren.

   

liga3-online.de