Kaiserslautern: Neuer KGaA-Aufsichtsrat berufen

Am Donnerstag kam der Aufsichtsrat der 1. FC Kaiserslautern GmbH & Co KGaA zu einer konstituierenden Sitzung zusammen. Wie der FCK im Rahmen einer Vereinsmitteilung verkündete, wurde Prof. Dr. Jörg Wilhelm zum Vorsitzenden des Gremiums gewählt.

De Buhr scheidet aus

Beim FCK ist erneut eine riesige Finanzlücke zu schließen, erst am frühen Nachmittag bestätigte Geschäftsführer Soeren Oliver Voigt ein "größeres Loch". Bei aller Aufregung ging die heute stattfindende konstituierende Sitzung des KGaA-Aufsichtsrats fast unter. Dieser stellte sich personell auf, mit einer Ausnahme blieb die Besetzung jedoch unverändert – für den ausscheidenden Wilfried de Buhr rückt mit Wolfgang Erfurt der Vorstandsvorsitzende des 1. FC Kaiserslautern e.V. nach.

Weiterhin wurde Wirtschaftsanwalt Prof. Dr. Jörg Wilhelm in der Position des Aufsichtsratsvorsitzenden bestätigt. Patrick Gregorius vervollständigt das Kontrollgremium auch zukünftig. Als stellvertretender Vorsitzender, bisher bekleidete de Buhr diesen Posten, rückt Prof. Dr. Peter Theiss nach. Bei den bisher eher überschaubaren Veränderungen wird es allerdings nicht bleiben. In absehbarer Zukunft soll die Hauptversammlung der KGaA ein fünftes Ratsmitglied bestimmen.

   
Back to top button