Kaderplanung bei 1860 München: Auch Jopek ein Thema?

Nachdem sich Tim Rieder vom TSV 1860 verabschiedet hat, brauchen die Löwen einen neuen Mann für die Sechs. Als eine Option gilt Hannovers Edgar Prib. Nach Informationen von liga3-online.de soll aber auch Björn Jopek auf der Liste stehen.

In Halle gesetzt

Erste Gespräche zwischen 1860 München und dem 26-Jährigen soll es bereits gegeben haben. Der zentrale Mittelfeldspieler, der zuletzt auch in Zwickau gehandelt wurde, kann die Erfahrung von 92 Drittliga-Spielen aufweisen. In der vergangenen Saison war Jopek beim HFC zunächst gesetzt, verletzte sich im Winter dann aber und feierte erst Anfang Juli sein Comeback. Dem Vernehmen nach hätte er sich einen Verbleib in Halle vorstellen können, erhielt aber keinen neuen Vertrag und ist somit ablösefrei auf dem Markt. Zieht es ihn nun zum TSV 1860?

Wohl keine zeitnahen Transfers

Klar scheint aber, dass externe Transfers bei den Löwen zeitnah wohl nicht über die Bühne gehen werden. Der Handlungsspielraum in München ist praktisch nicht vorhanden, der Verein befindet sich in Gesprächen um eine Etataufstockung durch den Hauptsponsor. Sofern diese zustande kommt, kündigte Sport-Geschäftsführer Günther Gorenzel zunächst Gespräche mit den Spielern aus Kader der letzten Saison an, die noch keinen neuen Vertrag erhalten haben – darunter Timo Gebhart, Herbert Paul und Felix Weber. Nico Karger hat sich derweil schon verabschiedet und bei Regionalligist Elversberg unterschrieben.

   
Back to top button