Julian Schauerte übernimmt Binde beim SC Preußen

Von

© imago images / Kirchner-Media

Mit einem neuen Gesicht startet der SC Preußen Münster in einer Woche in die Saison – mit dabei sein wird dann auch Kapitän Julian Schauerte. Trainer Sven Hübscher legte sich auf den Neuzugang als Spielführer fest.

"Bringt richtige Einstellung mit"

Preußen Münster gehört in der Sommerpause zu den Shopping-Königen der 3. Liga, zumal die Adlerträger sogar auf ihrer Trainerbank einen Wechsel vornahmen. Sven Hübscher ließ es sich als neuer Cheftrainer nicht nehmen, den Kapitän unter seiner Regie selbst zu bestimmen – und mit Julian Schauerte ebenfalls einen Neuling in diese Rolle zu bringen. "Julian bringt die richtige Einstellung mit und wird dieses Amt mit seiner Erfahrung und mit seiner Ruhe sehr gut ausfüllen", sagt der Coach über den 31-Jährigen, der bereits 171 Zweitliga- und 101-Drittliga-Einsätze in seiner Vita stehen hat.

Kittner und Scherder als Stellvertreter

"Als Neuzugang rechnet man natürlich nicht damit, direkt zum Kapitän ernannt zu werden. Für mich ist das eine große Ehre", zeigt sich der Auserwählte stolz über die Binde, die er nun künftig am Arm tragen wird. Schon im Testspiel gegen Fortuna Köln ging Schauerte als Führungsspieler voran und brachte seine Mannschaft inoffiziell auf das Feld. Im Rennen um das Kapitänsamt stach der Abwehrspieler damit auch seine Kollegen Ole Kittner und Simon Scherder aus der Viererkette aus. Gleichzeitig werden die Innenverteidiger zu Schauertes Stellvertretern ernannt, Torhüter Maximilian Schulze Niehues und Youngster Maurice Litka ergänzen den Mannschaftsrat. Schauerte selbst will darauf auch gerne zurückgreifen: "Wir haben aber auch viele erfahrene Spieler, die mir dabei zur Seite stehen werden."

   
Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.
liga3-online.de