Jetzt voten! Der Trainer des Monats Oktober

Nachdem von liga3-online.de bereits der Spieler des Monats gekürt wurde, soll nun der Fokus auf die Verantwortlichen an der Seitenlinie gerichtet werden, die ebenfalls großen Einfluss auf den Erfolg des Teams haben. Deshalb suchen wir mit Eurer Hilfe und Stimme bis Mittwoch, den 19. November, um 18:00 Uhr den “Trainer des Monats Oktober”. Nachdem Dynamo Dresdens Trainer Stefan Böger zuletzt zwei Mal gewinnen konnte, wird jetzt sein Nachfolger gesucht, denn der gebürtige Erfurter ist nicht vertreten. Hier die Nominierten: Mit acht Punkten aus vier Partien holte der VfL Osnabrück die meisten Zähler im abgelaufenen Monat. Das Team von Trainer Maik Walpurgis gewann die Heimspiele gegen Jahn Regensburg und Sonnenhof Großaspach. Auswärts holte man in Dortmund sowie Rostock jeweils einen Punkt und blieb ungeschlagen. Auch die U23 des VfB Stuttgart konnte mit den Ergebnissen zufrieden sein. Ebenfalls ohne Niederlage holten die Schwaben von Coach Jürgen Kramny zwei Siege und ein Remis. Mit Martin Schmidt vom FSV Mainz 05 II ist ein weiterer Verantwortlicher einer Zweitvertretung nominiert. Der 47-Jährige konnte mit seinem Team zwei Siege und ein Unentschieden verbuchen. Lediglich bei Großaspach gab es eine 1:3-Niederlage.

Kiel und Köln ohne Niederlage

Auch Norbert Meier von Arminia Bielefeld ist wieder dabei. Dank zweier Siege gegen die Spitzenteams aus Dresden und Erfurt konnten sich die Ostwestfalen weiter im oberen Tabellenbereich festsetzen. Nur die Niederlage im Derby gegen Preußen Münster dämpfte die Stimmung. Rot-Weiß Erfurt konnte mit Trainer Walter Kogler und sechs Punkten aus drei Spielen den Anschluss an die Topplätze halten. Erfolgen gegen Halle und Chemnitz steht eine Pleite gegen Bielefeld gegenüber. Aufsteiger Fortuna Köln ging im Oktober nie ohne Zähler vom Platz. Neben zwei Punkteteilungen gegen Dresden und Münster gab es für die Mannschaft von Uwe Koschinat einen Sieg gegen Energie Cottbus. Komplettiert wird die Liste von Holstein Kiels Coach Karsten Neitzel. Die Störche verloren keins ihrer drei Duelle. Neben einem Erfolg gegen Halle gab es zwei Remis gegen Mainz und Chemnitz.

Das Voting ist beendet!

FOTO: Flohre Fotografie

 

   
Back to top button