Jahn will dran bleiben und Jena unten raus

Es ist nun zwar schon Ende Februar, dennoch wird der 27. Spieltag nicht komplett ausgetragen, denn zwei Begegnungen wurden wieder abgesagt. Dennoch sind alle spielenden Mannschaften voll konzentriert auf ihre Aufgaben – gerade der SV Sandhausen, der mit einem Sieg heute gegen Rot-Weiß Oberhausen Druck auf den nicht spielenden VfR Aalen ausüben möchte.

Kann Regensburg nochmal angreifen?

Doch der SV Sandhausen hat als Spitzenreiter der 3. Liga nicht nur den mit der selben Punktzahl Zweitplatzierten VfR Aalen im Nacken, nein, auch die Verfolger der beiden Spitzenteams wollen es nochmal versuchen. Gerade der SSV Jahn Regensburg muss, nachdem sie im Jahr 2012 noch nicht gewinnen konnten, heute gegen den SV Wehen Wiesbaden unbedingt punkten, um den satten Abstand von sieben Punkten auf die direkten Aufstiegsränge zu verkleinern. Verlieren die Regensburger jedoch, sitzt ihnen der 1. FC Heidenheim im Nacken, der mit einem Sieg gegen den VfB Stuttgart II am SSV auf Platz 3 vorbeiziehen könnte. Auch der FC Rot-Weiß Erfurt, der mit drei Punkten weniger, aber auch einer weitaus schlechteren Tordifferenz, auf Rang 6 steht, will noch weiter nach oben klettern. Doch der Gegner der Erfurter ist kein geringer als die Arminia Bielefeld, die nach zwei Unentschieden in Folge endlich wieder einen "Dreier" einfahren will. An der Spitze ist also ab 14.00 Uhr schon reichlich Spannung garantiert.

Krisengipfel in Unterhaching

In den unteren Regionen der Tabelle wird aber auch heute wieder gekämpft werden. Im Kellerduell zwischen der SpVgg Unterhaching (16.)  und dem SV Babelsberg 03 (15.) wird sich zeigen, welches Team schon jetzt die besseren Nerven im Abstiegskampf behalten kann. Bei den Amateuren des SV Werder Bremen II geht es heute im Gastspiel bei den Kickers Offenbach lediglich noch um Schadensbegrenzung – der Tabellenletzte hat neun Punkte Rückstand auf das rettende Ufer Platz 17. Die Kickers könnten mit einem Sieg nochmal einige Mannschaften hinter sich lassen, zumal die auf Rang 11 rangierenden Offenbacher mitunter die wenigsten Spiele auf dem Konto haben (23). Spannend wird es auch nochmal für den SV Darmstadt 98, der muss beim SV Wacker Burghausen unbedingt punkten, um nicht noch unter den Strich der Tabelle zu geraten. Der FC Carl Zeiss Jena will heute auf dem langen und schweren Weg raus aus den Abstiegsregionen den Chemnitzer FC schlagen. Auch Jena hat bisher nur 23 von eigentlich 26 Spielen austragen können, mit sechs Punkten Abstand zum rettenden Ufer ist da aber mit absolutem Willen noch alles drin. Gegen die Himmelblauen aus Chemnitz, die auch noch oben in der Tabelle mitmischen (Platz 7), muss dafür aber heute unbedingt gewonnen werden.

Absagen in zwei Stadien

Die zwei übrig gebliebenen Partien des VfR Aalen beim sich in einer kleinen Krise befindenden 1. FC Saarbrücken und das Derby vom SC Preußen Münster und dem VfL Osnabrück mussten unter der Woche bereits witterungsbedingt abgesagt werden. Gerade dem VfR Aalen wird das stören, da die Sandhausener nun mit einem Sieg enormen Druck auf sie ausüben könnten.

Unser Fan-Chat steht auch heute wieder für Diskussionen aller Art zur Verfügung!
Neben allen wichtigen Informationen zu den Spielen, wollen wir heute auch darüber diskutieren, was für Umstrukturierungen in der 3. Liga her müssen, damit sie nicht irgendwann wegen den ganzen Spielabsagen enden muss. Wir sind gespannt auf eure Vorschläge!

   
Back to top button