Jahn Regensburg muss lange auf Müller verzichten

Schlechte Nachrichten für den SSV Jahn Regensburg: Der Achtplatzierte muss voraussichtlich acht Wochen auf Marius Müller verzichten.  Der Mittelfeldspieler verletzte sich am Donnerstag im Training am rechten Knie, am Freitag diagnostizierte Mannschaftsarzt Dr. Harlass-Neuking einen Anriss des Innenbandes und des Meniskus. Erfreulicheres gibt es dagegen von Fabian Trettenbach zu vermelden. Der Verteidiger ist nach seinen lang andauernden Sprunggelenks-Problemen wieder einsatzbereit. Jedoch plagt ihn aktuell ein Magen-Darm-Virus, was den geplanten Einstieg ins Mannschaftstraining am Montag verschob. Ob der SSV am Wochenende beim Spiel gegen den SV Darmstadt 98 auf Verteidiger Mario Neunaber zurückgreifen kann, ist noch ungewiss. Der 31-Jährige verstauchte sich beim Spiel gegen die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund das Handgelenk. Fraglich ist auch das Mitwirken von Benedikt Schmid, der aufgrund muskulärer Probleme nur individuell trainieren kann.

FOTO: Marcel Junghanns / Klettermaxe Photographie / Fototifosi

   
Back to top button