Holthaus, Klingenburg und Co: Acht weitere Viktoria-Abgänge fix

Nachdem sich bereits André Weis (Fortuna Köln), Kevin Holzweiler (Rot-Weiss Essen) und Sead Hajrović (unbekannt) von Viktoria Köln verabschiedet hatten, stehen mit Fabian Holthaus, Bernard Kyere, Luca Stellwagen, André Dej, René Klingenburg, Enes Tubluk, Yannik Bangsow und Michael Seaton acht weitere Abgänge fest.

Holthaus geht nach zwei Jahren

"Ich möchte mich bei allen Spielern bedanken“, so Viktoria-Sportvorstand Franz Wunderlich. "Alle gemeinsam haben dazu beigetragen, dass wir den Klassenerhalt noch recht souverän geschafft haben und am Ende in den DFB-Pokal eingezogen sind."

Zwei Jahre lang war Holthaus für die Höhenberger aktiv und bestritt 43 Partien, nun sucht der erfahrene Linksverteidiger (134 Drittliga-Spiele) eine neue Herausforderung. Auch Kyere, der von Fortuna Köln kam, spielte seit 2019 bei der Viktoria, kam in der zurückliegenden Serie aber nur 18 Mal zum Einsatz. Insgesamt bringt er es auf 32 Spiele. Für Dej geht die Zeit in Köln ebenfalls nach zwei Jahren (49 Spiele) zu Ende.

Klingenburg vor Wechsel zum FCK

Seaton (kam im Januar 2020 aus den USA) war eineinhalb Jahre lang für die Viktoria aktiv und stand 23 Mal auf dem Platz. Für Stellwagen (wechselt nach Informationen von liga3-online.de innerhalb der 3. Liga) und Tubluk, der aus der U23 von 1899 Hoffenheim nach Köln gewechselt und nur sechsmal zum Einsatz gekommen war, endet das Engagement jeweils nach nur einem Jahr wieder. Gleiches gilt für Klingenburg, den es von Dynamo Dresden zur Viktoria gezogen hatte. Der 27-Jährige steht nach 19 Spielen nun vor einem Wechsel zum 1. FC Kaiserslautern.

Für Leihspieler Yannik Bangsow (nur zwei Einsätze) geht es zu Stammverein Eintracht Braunschweig zurück. Die ebenfalls ausgeliehenen Marcel Risse (1. FC Köln) und Michael Schultz (Eintracht Braunschweig) will die Viktoria dagegen halten. Da beide Akteure bei ihren Vereinen aber nur noch bis 2022 unter Vertrag stehen, ist ein erneutes Leihgeschäft nicht möglich, ohne dass das Arbeitspapier zuvor verlängert wird.

   
Back to top button