Holt Hansa Rostock einen Ersatz für Marcel Ziemer?

Eigentlich waren die Personalplanungen des F.C. Hansa Rostock nach 15 Neuverpflichtungen bereits abgeschlossen, doch nach dem langfristigen Ausfall von Marcel Ziemer (Kreuzbandriss und Knorpelschaden) besteht in der Offensive nun Bedarf.

"Wir machen uns Gedanken"

Zwar stehen mit Soufian Benyamina, Tim Väyrynen, Mike Owusu und Menelik Chaka Ngu’Ewodo noch vier weitere Angreifer im Kader, doch ob die unerfahrenen Owusu und Ngu’Ewodo einen Spieler war Marcel Ziemer (238 Drittliga-Spiele) ersetzen können, ist fraglich. Und was passiert, wenn Top-Torjäger Benyamina (vier Treffer) mal ausfällt? "Wir machen uns Gedanken, halten die Augen offen", sagt Trainer Pavel Dotchev in der "Bild", betont aber: "Wir holen keinen Stürmer, der nicht ins Konzept passt." Ob damit auch Albert Bunjaku gemeint ist? Der 33-jährige Angreifer von Erzgebirge Aue wurde schon vor einigen Wochen mit der Kogge in Verbindung gebracht – konkret wurde es bislang aber nicht. An Erfahrung mangelt es dem gebürtigen Jugoslawen zwar nicht (48 Erst- und 58 Zweitliga-Spiele), jedoch dürfte er – gemessen an den bisherigen Neuzugängen des F.C. Hansa zu alt sein – und damit nicht ins Konzept passen.

Transfermarkt bis Donnerstag geöffnet

Bis einschließlich Donnerstag hat die Kogge noch Zeit, um auf dem Transfermarkt einen möglichen Ersatz für Marcel Ziemer zu verpflichten. Danach können nur noch vereinslose Spieler verpflichtet werden, die aber wohl keine sofortige Verstärkung wären. Für den Fall, dass der FCH nicht mehr auf dem Spielermarkt zuschlägt, wird Dotchev an der Seite von Benyamina einen Angreifer bringen müssen, der zuletzt nur Reservist war und seine Torjäger-Qualitäten in der 3. Liga somit noch nicht ausreichend unter Beweis stellen konnte. Die Hoffnungen liegen dann wohl auf Christopher Quiring, der in einigen Wochen wieder fit sein dürfte und dann vermutlich gesetzt wäre. Wann Ziemer auf den Platz zurückkehren wird, ist unterdessen vollkommen offen.

 
Back to top button