Pyrotechnik: Hohe Geldstrafe für den 1. FC Magdeburg

Von

© imago/Picture Point

Der 1. FC Magdeburg ist am Freitag vom DFB-Sportgericht zu einer Geldstrafe in Höhe von 11.500 Euro verurteilt worden. Wie der Verein in einer Pressemitteilung bekannt gab, habe der DFB Fehlverhalten der Fans aus den Partien gegen Augsburg und Zwickau geahndet.

Weitere Strafe droht

In beiden Partien hatten die Anhänger des Vereins jeweils Pyrotechnik abgebrannt. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt und rechnet bereits mit einer weiteren Strafe. Auch beim Heimspiel gegen den F.C. Hansa Rostock war es zu Vorfällen seitens der Fans gekommen. Der FCM geht daher von einer weiteren Strafe aus, die mit dem aktuellen Urteil noch nicht abgerechnet wurde. In der Strafentabelle der laufenden Saison steigen die Elbstädter auf Platz drei ein.

   
  • Doppelherz

    Ich hätte die Strafe eher für das unglaublich hässliche Transpi ausgesprochen ?…

  • TutnixzurSache

    Huuuuu… zwei von drei Kommentaren total sachlich und sehr kompetent.
    Spiegelt das Niveau wieder. Einwandfrei, danke für die kostenfreie Belustigung. Andere bezahlen Geld für Mario Barth.

  • mdler

    Hier habt ihr einen Keks .. aber teilt Euch den ein!

  • Udo Sowade

    die Strafen können nicht hoch genug ausfallen…genau solche Idioten wie in Erfurt….

  • einRoter_amMAIN

    Diese "Fans" im Dorf sind besonders "beschränkt", geistig auf dem Niveau eines ihrer Hausschweine…

    • karl

      das ihr sogar noch mehr bezahlen müsst /habt , hast du natürlich in deunem wahn vergessen und das bei euren 5 ultras im stadion …haha , ich lach mich wech :)

    • Doppelherz

      Erst denken, dann überlegen!

      • JR910

        Der ist gut, den muss ich mir merken. :-)

    • JR910

      also einen höheren IQ wie Du!!!!!!!!!!

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.
liga3-online.de