Hallescher FC verliert Antonios Papadopoulos an die U23 des BVB

Schwerer Schlag für den Halleschen FC: Antonios Papadopoulos hat ein Angebot zur Verlängerung abgelehnt und stattdessen eine Offerte von Aufsteiger Borussia Dortmund II angenommen.

Vorfreude bei Papadopoulos

Mit dem 21-jährigen Mittelfeldspieler verlieren die Saalestädter ihren Shootingstar aus der vergangenen Saison. 35 Mal kam Papadopoulos zum Einsatz und gehörte bis auf fünf Partien immer zur Startelf. Mit starken Leistungen im defensiven Mittelfeld weckte der gebürtige Stuttgarter auch das Interesse von Zweitligisten, letztlich fiel die Wahl auf die U23 des BVB. Laut der "Mitteldeutschen Zeitung" soll ihm die Möglichkeit eingeräumt worden sein, auch mal mit den Profis zu trainieren. Zudem schielt der 21-Jährige wohl darauf, langfristig den Sprung in die Bundesliga zu schaffen.

"Ich kann es kaum erwarten, das schwarzgelbe Trikot zu tragen und freue mich, hoffentlich wieder mit Fans im vollen Stadion Rote Erde spielen zu können", wird Papadopoulos auf der Homepage der Westfalen zitiert. Der 21-Jährige war 2019 vom VfR Aalen nach Halle gekommen und bestritt insgesamt 60 Partien. Da sein Vertrag ausläuft, verlässt er die Saalestädter ablösefrei.

Achter Abgang beim HFC

Beim BVB ist er nach Maik Amedick, Leon Klußmann, Albin Thaqi, Kamal Bafounta (alle eigene U19), Marco Pasalic (VfB Stuttgart II), Ted Tattermusch (SV Meppen), Timo Bornemann (Fortuna Düsseldorf II) und Berkan Taz (SC Verl) der achte Neuzugang. In Halle stellt er Abgang Nummer acht dar, nachdem sich bereits Kai Eisele, Dennis Mast, Anthony Syhre, Tobias Schilk, Laurenz Dehl, Braydon Manu und Stipe Vucur verabschiedet hatten.

   
  • Tobi

    Ohne Frage sehe ich das auch als Verlust weil vor allem seine Einstellung oft gestimmt hat. Nicht unbedingt der Überflieger aber eine feste Größe in einer durchwachsenen halleschen Mannschaft. Die Entscheidung indes überrascht mich nicht wirklich , da das klare Bekenntnis für den HFC nicht da war. Die Begründung, man habe ihm die Möglichkeit eingeräumt auch mal mit den Profis zu trainieren klingt absurd und nach reiflicher Überlegung kann er es auf einmal kaum erwarten das schwarz-gelbe Trikot z tragen… was für ein Geschwafel. Allerdings muss man in diesem Zusammenhang eben auch kritisch auf das Verhalten der Vereinsverantwortlichen vor Jahresfrist schauen. Da jetzt mit dem Finger auf Minge zu zeigen ist Schwachsinn, der war damals nicht aktuell.
    Papadopoulus ist 21 und hat augenscheinlich auch einen gaaanz tollen Spielerberater der ihm Flöhe ins Ohr gesetzt hat. Sei es denn, jeder ist seines Glückes Schmied.
    Bleibt zu hoffen, das der Verein bei der gegenwärtigen Marktsondierung ein glücklicheres Händchen beweist als bei Vertragsverlängerungen… auch wenn das bei der Vielzahl von zweifelhaften Beratern sicher nicht ganz einfach ist. Nicht zu vergessen, dass die finanziellen Möglichkeiten der Zweiten Mannschaften sicher auch ganz andere sind…. auch und insbesondere aus Sicht eines 21jährigen.

    • Daniel M.

      Sehr treffend!

  • Falk Schmiedeknecht

    Für meinen persönlichen Geschmack eine Katastrophe und ein herber sportlicher Verlust.
    Klar werden wir irgendwie einen Ersatz finden. Ob einen so jungen, mit einer solchen kontinuierlichen Entwicklung, wage ich zu bezweifeln. Strategische Meisterleistung, ihm vor einem Jahr zu sagen, mach mal Platz!
    Viel Glück Papa und vielen Dank für den Einsatz.

    PS:
    Hol Dir vielleicht mal ’ne zweite Beratermeinung ein. Du scheinst da in sehr trüber See zu schippern. Was machst Du in der Zweiten eines CL-Aspiranten? Für die Erste fehlt viel zu viel und in der Zweiten verkaufst Du Dich weit unter Wert.
    Tolle Stimmung in ausverkaufter RoteErde, my @ss…!

  • Chemnitzer

    Was mich wundert: Halle hat fast nur Abgänge bisher, die fangen ja den Trainingsbetrieb mit einer Rumpftruppe an, optimal für die Saison ist das nicht…

    • Sterneneisen

      Falsche Seite, "Chemnitzer". Troll doch lieber in einem Regio-Forum :)

    • Falk Schmiedeknecht

      Ich hab mich damals, als wir noch in einer Liga spielten, über himmelblaues Ketchup gewundert.
      Irgendwas ist halt immer.

    • Daniel M.

      Halle hat halt Minge. Da sind die Erwartungen andere.

  • Rber

    Auch weg, so Ralf jetzt muß aber endlich was PASSIEREN! Mit einem Rentner und einen Jungspund wird es wieder nur der Abstiegskampf.🤑

  • Gnampfer

    Liga-3-Redaktion: Achter Abgang, nicht siebter

    • liga3-online.de

      Ist korrigiert, danke.

  • Peter Baltes

    Beim kleinen BVB sind die Aussichten wohl erfolgversprechender, wenngleich das Gesicht gut zum HFC passte.😐🐶

  • Gnampfer

    War zu erwarten, dass er geht, der Zielclub enttäuscht dann aber doch

    • Matthias Mewes

      …wird vielleicht der neue Gündogan. Letztlich nachvollziehbar, selbst, wenn er dort scheitert ist er der 2.Liga ein Stück näher.
      Ein positives Signal für junge Spieler nach Halle zu wechseln, hier wurden gute Spieler aufgebaut und herausgebracht.

      • Falk Schmiedeknecht

        Die zweite Hälfte ist schon eine sehr optimistische Lesart.
        Gerade bei Papa haben sich unsere Leute nun mal nicht mit Ruhm bekleckert.

      • Matthias Mewes

        Definitiv haben sich unsere Verantwortlichen zuerst nicht mit Ruhm bekleckert. Wahrscheinlich hat man ihm auch nicht so eine Runde zugetraut, die er letztlich spielte. Aus der Not heraus eingesetzt und Stammspieler geworden, letztlich hat er den dort geplanten MTR verdrängt. Da waren sicher noch Wunden…, aber sein Selbstvertrauen hat darunter definitiv nicht gelitten.

        Von daher war es mir fast klar, dass es mit ihm, spätestens nach der öffentlich gemachten "Bedenkzeit" nicht weiter geht.
        Zur ersten Hälfte: Wie der Weihnachtsmann hier schon schreibt, die (ihm offerierte) Möglichkeit in der Ersten mit zu trainieren und dem zur Folge auch mal Erstligaluft zu schnuppern (und dann noch beim BVB), kann man einem 21jährigen nicht verübeln. Marco Rose ist ja bekannt dafür, gerade auch Nachwuchsspieler zu fördern. Mit den benannten 21 Jahren hat er sicher jetzt die beste Chance sich in einer "U" eines namhaften Bundesligisten zu präsentieren. Mit einigen Einsatzminuten in der Ersten des BVB in der Vita hat er eben aus meiner Sicht auch bessere Marktchancen (für die 2.BL), selbst, wenn die U23 die Liga wieder verlassen sollte…

      • Falk Schmiedeknecht

        Wir werden es mit Interesse aus der Ferne verfolgen. Bei Lord Helmchen war ich seinerzeit auch der unerschütterlichen Überzeugung, daß die 2. Liga ’ne Nummee zu groß wäre.
        (Nur zur Illustrierung der Qualität meiner Sport-Expertise😎).

      • weihnachtsmann

        😅

  • weihnachtsmann

    Er sieht seine Chance, vielleicht auch mal Erstligaluft zu schnuppern.
    Danke für deinen Einsatz in den halleschen Farben!
    Man sieht sich.

    • Sterneneisen

      Die sieht er aber auch als einziger. Und der BVB lacht sich ins Fäustchen.

      Unterm Strich geht ein durchschnittlicher 6er, auch wenn er noch viel Potenzial besitzt.

      • weihnachtsmann

        Ein durchschnittlicher 6er, der sich aber trotzdem leistungsmäßig von fast allen anderen abhob.
        Klar, es geht auch ohne ihn beim HFC weiter.
        Trotzdem ein Verlust, gerade des Potenzials wegen.

      • Sterneneisen

        Für mich klingt es eher so, als hätten sein Berater und er sich verzockt. Nichts mit 2. Liga, HFC verprellt mit seiner Hinhaltetaktik. Jetzt ist es eine 2. Mannschaft geworden. Da bekommt man aber wenigsten mehr Scheine :)

      • HowdyM

        Ein "Durchschnittlicer" 6er? Was genau erwartest du von einem 21jährigen in der dritten Liga??? Ich sehe das, gerade unter Berücksichtigung seiner letzten Entwicklung, als extrem herben Verlust. Ein U23 mit enormem Entwicklungspotential, der auf seiner Position in der Liga mit allen Konkurenten mithalten kann….was will man mehr???

      • Sterneneisen

        Meine Erwartungen spielen doch überhaupt keine Rolle, er war keineswegs ein Top-Spieler, nur weil er nicht so katastrophale Spiele wie viele andere zeigte. Der Hauptgrund ihn zu halten, war sein Potenzial, das er hier und da andeutete, nicht seine Unverzichtbarkeit. Immerhin war er mit Nietfeld ständiger Teil des (defensiven) Mittelfeld, dass dieses Jahr eine ganz große Schwachstelle war.

        Was man mehr will? Also wenn es nach "wünsch dir was geht": Joshua Kimmich ;). Realistisch gesehen passte er vom Niveau sehr gut hier her, und angesichts seines Potenzials, muss man ihn auch halten. Dass hier einige einen Topspieler aus ihn machen, bei dem es nur eine Frage der Zeit ist, dass er 1. Buli spielt, ist mir dann doch zu sehr Glaskugel. Er hat Potenzial, definitiv. Wenn er die Balance zwischen Defensive und Offensive findet, wird ein richtig guter 3. Liga Kicker, wenn er dann noch vermehrt offensive Akzente setzt (beides hat er durchaus angedeutet), geht’s in die 2. Liga.

        Aber es spricht doch Bände, dass er trotz "mehrerer Angebote" aus der 2. Liga, nur bei einem 3.-Liga-Aufsteiger landet. Egal, ob 2. Mannschaft – er hat sich ganz offensichtlich zu weit aus dem Fenster gelehnt – da wird jetzt nur dahergeträumt, er könne ja mal bei der 1. Mannschaft anklopfen. Derlei Qualitäten sind dann doch sehr abwegig. Seine 5-köpfige Konkurrenz (U23 und U19 nicht mitgezählt) hat übrigens einen durchschnittlichen Marktwert von ca. 25 Mio.

        Das Beste, ganz ohne Selbstbeweihräucherung, wäre gewesen, hier zu bleiben. Nicht falsch verstehen, das hat wenig nichts mit Nachtreten zu tun, sondern mit einer realistischen, nüchternen Betrachtung zu tun. Sportlich und menschlich muss man ihm (mMn) keine Träne nachweinen.

  • Daniel M.

    😂😂😂 Herrlich.
    Danke für alles und viel Spaß beim nächsten Schritt. 😂😂😂
    Und mach nicht mehr so viel Kopfballtraining.

Back to top button