HFC holt Eisele, auch Washausen und Bahn unterschreiben

Bereits am heutigen Nachmittag wurde über das Interesse des Halleschen FC an Schlussmann Kai Eisele vom FC Hansa Rostock berichtet. Am Sonntagabend meldet der HFC nun Vollzug. Der 22-Jährige unterschreibt bis 2020 – ebenso wie Bentley Baxter Bahn und Jan Washausen.

Eisele, Washausen und Baxter Bahn an die Saale

Der Schlussmann ist damit nach Davud Tuma (vorher Carl Zeiss Jena), Jan Washausen und Bentley Baxter Bahn (kommen beide vom FSV Zwickau) der vierte Neuzugang für Halle. Eisele, Washausen und Baxter Bahn unterzeichnen alle einen Kontrakt bis 2020 an der Saale. "Alle drei Neuzugänge entsprechen unserer Philosophie, auf hungrige und teamfähige Spieler zu setzen. Sie kennen die 3. Liga und betrachten den Halleschen FC nicht als Notnagel, sondern als Weiterentwicklung und echte Chance", freut sich Sportdirektor Ralf Heskamp über das neue Trio.

Vertrag in Rostock aufgelöst

Eisele war erst im vergangenen Sommer aus der Zweitvertretung des SC Freiburg zum FC Hansa Rostock gewechselt. Für die Kogge kam er in drei Drittligaspielen zum Einsatz, spielte davon einmal zu Null – ausgerechnet beim 2:0 der Rostocker in Halle. Seinen ursprünglich bis 2019 laufenden Vertrag hatte der Keeper auf eigenen Wunsch bereits aufgelöst, sodass er genau wie Washausen ablösefrei wechselt. Der Mittelfeldregisseur bringt die Erfahrung von insgesamt 60 Drittligapartien mit. Sein aktueller und auch kommender Teamkollege Baxter Bahn kam in dieser Saison in 26 Pflichtspielen zum Einsatz, in denen ihm vier Treffer und weitere sechs Vorlagen gelangen.

   
Back to top button