HFC-Kapitän Nietfeld bleibt im Amt – Testspielplanung geändert

Beim Halleschen FC ist die Kapitänsfrage schon vor dem ersten Training geklärt. In der kommenden Saison wird nämlich Jonas Nietfeld seine Mannschaft erneut als verlängerter Arm ins Spiel führen. Umplanen müssen die Saalestädter derweil bei einem Testspiel.

Neue Altersstruktur beim HFC

Nach aktuellem Stand zählt Jonas Nietfeld in der kommenden Saison bereits zu den "Oldies" beim Halleschen FC. Mit 28 Jahren gehört der bisherige Kapitän zu den ältesten Spielern im Kader – und will seiner Führungsrolle auch in Zukunft gerecht werden. "Jetzt bin ich im Moment der Zweitälteste, wenn wir Toni Lindenhahn rausnehmen. Das wird eine spannende Aufgabe", schmunzelte Nietfeld gegenüber der "Bild"-Zeitung bezüglich der neuen Alterstruktur. Im Durchschnitt holte der HFC Spieler im Alter von 21,9 Jahren dazu. "Ich denke, dass wir keine Motivationsprobleme haben werden. Bei jedem Neuen habe ich das Gefühl, er freut sich, beim HFC spielen zu dürfen", freute sich der Kapitän, der sein Amt behalten wird.

Cheftrainer André Meyer wird auf Nietfeld als Spielführer setzen. "Ich sehe keinen Grund etwas zu ändern. Auch der Mannschaftsrat mit Niklas Kreuzer und Niklas Landgraf steht", gab der Übungsleiter bereits vor dem ersten Training bekannt. Veränderungen gibt es beim HFC zurzeit lediglich in der Terminplanung. Das Testspiel gegen den Chemnitzer FC (10. Juli) entfällt, dafür testen die Saalestädter jetzt gegen Regionalliga-Aufsteiger Rot-Weiß Erfurt (17. Juli).

   
  • Vaul_Tier

    EF in Zeitz passt mir terminlich perfekt, C wäre nicht gegangen.
    Und man kann mal wieder bekannte Leutchen treffen, die man schon ewig nicht mehr gesehen hat.

Back to top button