HFC-Fox steht für Präsidenten-Amt nicht zur Verfügung

Beim Halleschen FC läuft die Suche nach einem Nachfolger für Präsident Jens Rauschenbach, der im Sommer abtritt. Klar ist nun: Vize Jürgen Fox wird es nicht. 

Erneute Kandidatur für den Vorstand möglich

Gegenüber der "Mitteldeutschen Zeitung" sagte er am Dienstag: "Für eine solche Aufgabe sollte man einiges an zeitlicher Kapazität mitbringen und sie auch ausfüllen können." Eine erneute Kandidatur für den Vorstand könne er sich dagegen vorstellen, macht sie aber von dem Team abhängig, das dem abstiegsbedrohten Verein vorstehen wird. "Wenn sich aber ein Team findet, das alle Rollen vergeben hat und einen kompletten Neuanfang möchte, dann ist das für mich auch vollkommen in Ordnung."

Parallel läuft die Suche nach einem neuen Sportchef, da Ralf Minge den Verein zum 30. März verlässt. "Wir haben eine erfreuliche Resonanz, die zeigt, dass unser HFC als attraktiver Verein und die Aufgabe als reizvoll angesehen wird", berichtet Fox. "Derzeit sichten wir die Unterlagen in unserer Findungskommission und wollen zeitnah vereinbaren, mit welchen Kandidaten wir in die Gespräche eintreten."

   
Back to top button