HFC bindet Eigengewächse Guttau und Kastenhofer

Nach elf Spieltagen wird der Hallesche FC als erster Verfolger von Spitzenreiter Unterhaching in der Tabelle gelistet, zu diesem Erfolg trug auch der eigenen Nachwuchs der Saalestädter ihren Anteil bei. Julian Guttau und Niklas Kastenhofer haben sich bei den Profis in Stellung gebracht, sodass der Verein nun langfristig mit ihnen plant.

Gemeinsam schon 43 Drittliga-Spiele

Bis 2022 verlängerten die beiden Nachwuchsspieler aus der eigenen Jugend ihren Vertrag beim Tabellenzweiten. Beide stammen gebürtig aus der Saalestadt und konnten sich nun über drei Jahre hinweg bei den Profis des HFC etablieren – Guttau absolvierte seither bereits 30 Drittliga-Spiele, der Zählerstand von Niklas Kastenhofer liegt bei 13 Partien.

"Julian Guttau und Niklas Kastenhofer haben eindrucksvoll gezeigt, dass die Ausbildung im Nachwuchszentrum des HFC Früchte trägt", schwärmt Präsident Jens Rauschenbach über die Jugendarbeit des Vereins. Sportdirektor Ralf Heskamp ergänzt: "Die beiden Youngster sind Gesichter dieser hungrigen Mannschaft. Mit ihrem Talent, vor allem aber mit dem Willen dazuzulernen und die Vorgaben des Trainerteams umzusetzen, sind sie bereits in kurzer Zeit zu Drittliga-Spielern gereift."

Für beide Spieler gelte es nun, das "in sie gesetzte Vertrauen als Ansporn für den nächsten Schritt" zu nutzen. Guttau, der beim 3:0-Erfolg gegen Unterhaching sein erstes Profi-Tor erzielte, stand in der laufenden Saison bereits in sieben Partien in der Startelf, Kastenhofer ebenfalls schon in zweien.

Auch Scout verlängert

Neben den Youngsters verlängert auch Scout Björn Ganser seinen Vertrag um zwei weitere Jahre, seit 2018 ist der 29-Jährige für Sichtungen des Gegners und das Erstellen einer Datenbank für den HFC verantwortlich. Die Weichen für die Zukunft scheinen in der Saalestadt damit gestellt.

   
  • Daniel M.

    Auch mal ne gute Nachricht.

    • weihnachtsmann

      Im Moment hört man ja auch schlimme Dinge aus meiner Heimatstadt. Anderes Thema…

Back to top button