Hansa Rostock schlägt sich gegen Wolfsburg achtbar

Der FC Hansa Rostock hat seine Generalprobe gegen den Bundesligisten VfL Wolfsburg mit 0:1 verloren. Vor über 7.000 Zuschauern schlugen sich die Schützlinge von Trainer Pavel Dotchev in Rostock allerdings sehr achtbar.

Bouziane scheitert, Hinds trifft für Wolfsburg

Während die neu formierte Abwehrreihe der Kogge in der ersten Halbzeit gut zu tun hatte, aber zu großen Teilen die Versuche der Wolfsburger abwehren konnte, wagte sich Hansa über Bouziane in Richtung VfL-Tor. Im weiteren Verlauf erhöhten die Niedersachsen den Druck. Nachdem Didavi und Gomez noch an Hansa-Torhüter Zwick und dem Aluminium scheiterten, überwand Neuzugang Kaylen Hinds den Keeper der Ostseestädter in der 42. Minute zum Führungstreffer.

In den zweiten 45 Minuten nahmen die vielen Wechsel auf beiden Seiten etwas den Spielfluss aus der Partie. Während die Gäste ein Abseitstor und einen weiteren Pfostentreffer zu verzeichnen hatten, kam der FC Hansa in Person von Väyrynen zu einer Chance. Der Schuss des Finnen wurde allerdings zur Ecke abgeblockt. Am Ende spendeten die 7.200 Hansa-Fans im Ostseestadion trotz der 0:1-Niederlage Applaus für die couragierte Leistung. Der Auftritt gegen den Erstligisten sollte die Dotchev-Schützlinge zuversichtlich stimmen für den Liga-Auftakt am Samstag bei den Sportfreunden Lotte (14 Uhr)

 
Back to top button