Hansa Rostock verdient an Srbeny-Transfer mit

Mit Dennis Srbeny hat der SC Paderborn den Top-Scorer der 3. Liga an Norwich City verloren, kassiert aber eine Ablösesumme in Höhe von 1,5 Millionen Euro. Und Hansa Rostock verdient mit.

Zwei Jahre bei Hansa

Hintergrund ist der Solidaritätsmechnismus der FIFA. Dieser besagt, dass alle Vereine, bei denen ein Spieler zwischen dem 12. und 23. Lebensjahr gespielt hat, an einem Weiterverkauf beteiligt werden. Da Srbeny zwischen 2013 und 2015 insgesamt zwei Jahre lang für den F.C. Hansa aktiv war, erhält die Kogge nun genau 1 Prozent der Ablösesumme (0,5 Prozent pro im Verein verbrachte Saison zwischen dem 16. und 23. Lebensjahr), also 15.000 Euro. Auch Tennis Borussia Berlin, Hertha Zehlendorf und der BFC Dynamo, für die Srbeny ebenfalls aktiv war, dürfen sich nun über einen kleinen Geldregen freuen.

 

   
Back to top button