Hansa Rostock unterliegt Bayern München im Benefizspiel

Am gestrigen Sonntag musste sich der F.C. Hansa Rostock dem Triple-Sieger aus München vor 28.000 Zuschauern mit 0:4 geschlagen geben, hielt phasenweise jedoch mit dem Star-Ensemble gut mit. Doch vor allem im Abschluss machte sich bemerkbar, warum die von Andreas Bergmann gecoachten Hanseaten in Liga 3 und die Bayern um die europäische Krone spielen. Neuzugang Halil Savran vergab nach 55 Minuten für die "Kogge" nach einer Flanke von Julian Jakobs die Möglichkeit zum 1:2-Anschluss, während sich die Süddeutschen vor dem Tor kaltschnäuziger präsentierten. Nach den Treffern von Philipp Lahm (20.) und Franck Ribery (24.), erhöhten Thomas Müller (75.) und Mario Mandzukic (88.) das Ergebnis weiter. Doch auch Pep Guardiola konnte sich noch Sachen in der DKB-Arena abgucken: "Ich habe hier in Rostock ein volles Stadion und eine unglaubliche Stimmung erlebt. Das ist eine Vision, die ich mir auch für München wünsche", wird er bei "Norddeutsche Neueste Nachrichten" zitiert. Hansa Rostock nahm durch das Spiel etwa eine Millionen Euro ein und kann finanziell vorerst ein wenig durchatmen. Diesen Samstag kommt es am 1. Spieltag an gleicher Stelle zum Nord-Derby gegen Holstein Kiel.

FOTO:  Sebastian Ahrens / rostock-fotos.de

   
Back to top button