Hansa Rostock: Neuzugang Cros mit überzeugendem Debüt

Von

© imago

Im Winter wechselte Guillaume Cros vom FC Carl Zeiss Jena zum Ligakonkurrenten F.C. Hansa Rostock, doch bei den Hanseaten lief es für den 23-jährigen Linksverteidiger zunächst nicht rund. Am Dienstag stand der Franzose dann erstmals für Rostock auf dem Platz – und wusste prompte zu überzeugen.

Erster Einsatz für Cros

Erst ein einziges Mal saß Guillaume Cros beim F.C. Hansa Rostock seit seinem Winter-Wechsel auf der Bank, die restlichen Spiele musste sich der französische Linksverteidiger von der Tribüne aus anschauen. Gegen den SC Preußen Münster rückte der 23-Jährige dann direkt in die Startelf, weil sein Konkurrent Nico Rieble auf dieser Position gelb-gesperrt fehlte – und in seinem ersten Einsatz wusste Cros zu überzeugen. "Ich habe mich auf dem Platz sehr wohlgefühlt. Wir haben kein Gegentor kassiert und gewonnen", sagt der Neuzugang gegenüber der "Bild".

"Für weitere Einsätze empfohlen"

Cros steuerte einen wichtigen Teil zum Sieg bei, blieb im Spiel nahezu fehlerfrei und hatte eine starke Zweikampf-Quote. "Für das erste war es in Ordnung. Er hat seine Seite gut zugemacht, wenig zugelassen und sich für weitere Einsätze empfohlen", attestierte auch Trainer Jens Härtel seinem Schützling eine gute Vorstellung. Weitere Chancen werden wichtig für den Linksverteidiger sein, denn Cros' Vertrag in Rostock läuft erst einmal nur bis zum Sommer. Eine Option auf Verlängerung ist jedoch im Arbeitspapier des einsatzfreudigen Franzosen verankert.

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.
liga3-online.de