Hansa Rostock: Gehen Frederik Lach und Elsamed Ramaj?

Osman Atilgan, Nik Omladic und Rasmus Thellufsen: Innerhalb von einer Woche hat der F.C. Hansa Rostock gleich dreimal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Mit Nikolas Nartey steht sogar noch ein vierter Neuzugang in den Startlöchern. Auf der anderen Seite könnten Frederik Lach und Elsamed Ramaj die Kogge offenbar noch verlassen.

Kader soll verkleinert werden

Nach dem schwachen Saisonstart mit nur fünf Punkten aus sechs Spielen hat der F.C. Hansa seinen Kader in den letzten Tagen nochmal deutlich verstärkt. 28 Akteure umfasst das Aufgebot derzeit, mit Nartey wären es 29 Spieler. Da überrascht es nicht, dass Rostock den Kader nach Angaben der "Ostsee-Zeitung" bis zum Transferschluss am Montag verkleinern möchte.

Auch Trainer Jens Härtel deutete auf der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Münster an, dass es noch Abgänge geben könnte. Laut der Zeitung sollen Frederik Lach (22, Innenverteidiger) und Elsamed Ramaj (23, Linksaußen) zwei Kandidaten dafür sein.

Wird Ramaj verliehen?

Das Duo kam erst in der Sommerpause an die Ostsee, konnte sich bislang aber nicht durchsetzen. Während Lach (kam aus Wattenscheid) noch ohne Einsatz ist und überhaupt nur zweimal zum Kader gehörte, bestritt der vom 1.FC Kaan-Marienborn verpflichtete Ramaj immerhin drei Kurzeinsätze (29 Minuten) – und soll offenbar verliehen werden.

Auch bei Lach wäre ein Leihgeschäft theoretisch denkbar, allerdings müsste dafür zunächst der am Saisonende auslaufende Vertrag verlängert werden. Ramajs Kontrakt läuft unterdessen noch bis 2021. Klar scheint: Bis zum Ende der Transferperiode am kommenden Montag dürfte sich im Hansa-Kader noch einiges bewegen.

   
Back to top button