Hallescher FC ist schuldenfrei und wirtschaftlich leistungsfähig

Der Hallesche FC hat in der abgelaufenen Spielzeit ein finanzielles Plus von rund 10.000 Euro erwirtschaftet. Dies teilte der Verein auf seiner Homepage mit. Der Verein habe laut Aussagen von Präsident Dr. Michael Schädlich Ausgaben von 5.263.784 Millionen Euro und 5.530.705 Millionen Euro eingenommen – ein Plus von insgesamt 266.921 Euro. "Wir sind wirtschaftlich gut aufgestellt, die Liquidität ist stabil. Die 1. Mannschaft ist die Lokomotive des Vereins. Mit den Einnahmen aus dem Profibereich ist es gelungen, einen Überschuss von über einer halben Million Euro zu erreichen. Das war auch dringend notwendig. Unser Vereinskapital (43.300,09 Euro) ist wieder im schwarzen Bereich", teilte Schädlich auf der ordentlichen Mitgliederversammlung des HFC bekannt. In der letzten Regionalligasaison 2011/2012 musste der Verein noch ein Minus von über 250.000 Euro hinnehmen. Dieses konnte nun gestopft werden, somit ist der Verein schuldenfrei.

 Bestätigung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit

Auch vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) gibt es gute Nachrichten für die Saalestädter. "Die DFB-Zentralverwaltung hat die von Ihnen zur Bestätigung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit während der Spielzeit vorgelegten Unterlagen und gemachten Angaben geprüft. Sie kommt zu folgender Beurteilung: Die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit wird bestätigt", verkündet DFB-Direktor Ulf Schott in einem Schreiben an den Klub.

FOTO: Flohre Fotografie

   
Back to top button