Hallescher FC: Auch Florian Kringe ist "eine Option"

Am Donnerstag berichteten wir unter Berufung auf übereinstimmende Medienberichte, dass sich der Hallesche FC mit Mittelfeldspieler Marco Engelhardt vom FC Rot-Weiß Erfurt weitestgehend einig sei, lediglich die Unterschrift des 33-Jährige soll noch fehlen. Wie die "Mitteldeutsche Zeitung" am Freitag schreibt, soll nun auch Florian Kringe bei den Saalestädtern im Gespräch sein. HFC-Coach Sven Köhler bestätigte, dass der 32-Jährige "eine Option" sei. Kringe, der noch bis kommenden Sommer beim Zweitligisten FC St. Pauli unter Vertrag steht, wäre aufgrund seiner Erfahrung sicherlich eine Bereicherung für das Mittelfeld der Rot-Weißen. Der gebürtige Siegener spielte für Borussia Dortmund, den 1. FC Köln und Hertha BSC 192 Mal in der Bundesliga (18 Tore, 17 Vorlagen). Hinzu kommen 84 Spiele in der zweiten Liga, sowie auch fünf Einsätze in internationalen Pokalen.

FOTO: Marcus Bölke

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

   
Back to top button