Hallescher FC: Franke vor Abgang – Trio soll bleiben

Nachdem der Hallesche FC mit Akaki Gogia bereits einen wichtigen Stammspieler im Hinblick auf die kommende Saison verloren hat, steht nun auch Marcel Franke vor dem Absprung. Der 22-jährige Innenverteidiger, der 2013 aus Dresden nach Halle kam, hat sich in dieser Saison zum Stammspieler entwickelt und sich mit starken Leistungen für andere Vereine interessant gemacht. Vor allem Zweitligist Greuther Fürth hat zuletzt großes Interesse an einer Verpflichtung gezeigt.

Auf der anderen Seiten sollen Timo Furuholm und Niklas Lomb über die Saison hinaus an die Saalestädter gebunden werden. Furuholm spielte sich zuletzt in einen wahren Torrausch und netzte seit der Winterpause bereits sieben Mal ein, muss sich im Falle einer Verlängerung aber wohl auf ein niedrigeres Gehalt einstellen: "Wenn Timo Furuholm immer so spielt, wie er es momentan zeigt, dann würde niemand an ihm rummäkeln. Aber wenn er ein halbes Jahr schlecht spielt, dann kann er auch nicht für ein ganzes Jahr das volle Gehalt bekommen“, erklärt Präsident Michael Schädlich in der "Mitteldeutschen Zeitung".

Lomb soll fest verpflichtet werden

Ob Torhüter Lomb, der bis zum Saisonende ausgeliehen ist, beim HFC bleibt, hängt vor allem von Bayer Leverkusen ab. Bei der Werkself steht der 21-Jährige nämlich noch bis 2016 unter Vertrag. "Wir haben Bayer Leverkusen signalisiert, dass wir Niklas Lomb halten wollen", so Manager Ralph Kühne in der Zeitung. In der nächsten Woche sollen erste Gespräche stattfinden. Auch mit Marco Engelhardt wollen die Verantwortlichen verlängern. Ob der Ex-Nationalspieler das neue Angebot annimmt, ist aber offenbar noch nicht sicher.

 

   
Back to top button