13. Juni 2018 um 10:51 Uhr

Grimaldi über seinen Wechsel: "1860 ist ein großer Name"

Von

© imago/Kirchner

Mit Adriano Grimaldi hat 1860 München einen echten Torjäger unter Vertrag genommen. Am Dienstag sprach Grimaldi über den Wechsel, den Trainer und seine Stärken.

"Auf die lohnt es sich zu warten"

Torjäger Adriano Grimaldi wechselte ablösefrei von Preußen Münster zu 1860. Eine Entscheidung, die sich der 27-Jährige nicht besonders schwer gemacht hat: "Das Interesse von 1860 kam ziemlich früh. Im ersten Moment war ich total happy und erst im zweiten Moment habe ich realisiert, dass die in der Regionalliga spielen – und ich war trotzdem noch glücklich“, äußerte Grimaldi im Interview gegenüber der "tz": "1860 ist ein großer Name. Auf die lohnt es sich zu warten, falls sie aufsteigen, habe ich mir gedacht."

Ein echter Neuner mit der Nummer Zehn

Eine Rechnung, die aufging. Bei seinem neuen Verein trifft Grimaldi auf Trainer Daniel Bierofka, mit dem er bislang nur telefoniert hatte: "Er hat mich gut analysiert – das hat mir gezeigt, dass er sich mit mir beschäftigt hat und wir gut passen.“ In der Selbstanalyse beschreibt Grimaldi sich als echten Neuner: Ein lauf- und kopfballstarker Stoßstürmer, der viel für die Mannschaft arbeitet, gerne Treffer vorbereitet und natürlich auch Tore erzielen möchte. "Technisch bin ich jetzt nicht so stark“, räumt Grimaldi ein – auch, wenn er bei 1860 die Nummer 10 trägt: "Die 39 war nicht frei. Da war nicht mehr viel übrig und mit der 2 wollte ich im Sturm nicht auflaufen.“

 
  • Thomas Horstmann

    War der Name wichtiger als Geld ? Bestimmt nicht ! Wenn die neureichen 60iger großzügig sind, verschenken sie Mölders an RWE (nicht Erfurt: Essen!); gegen Grimaldi hat er keine Chance!

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.