Gjasula ein Thema beim F.C. Hansa? Stevanovic vor Abgang

Noch steht beim F.C. Hansa Rostock zwar weder ein Zu- oder Abgang für die kommende Saison offiziell fest, doch die Personalplanungen laufen hinter den Kulissen derzeit auf Hochtouren. Während Aleksandar Stevanovic nach unseren Informationen vor dem Abgang steht, berichtet die "Bild" vom angeblichen Interesse an Klaus Gjasula vom Halleschen FC.

Gjasula noch bis 2018 an Halle gebunden

Der 27-jährige Mittelfeldspieler soll im Hinblick auf die Suche nach einem Leader eine Option sein, zumal Dennis Erdmann vor dem Absprung stehen soll. Problem allerdings: Beim HFC steht Gja­su­la noch bis 2018 unter Vertrag, sodass der F.C. Hansa wohl tief in die Tasche greifen müsste. Außerdem hat sich der defensive Mittelfeldspieler am vergangenen Samstag den Mittelfuß gebrochen und wird damit einige Zeit ausfallen. Rein sportlich würde Gja­su­la aber in das Anforderungsprofil für einen Leader passen: 15 gelbe Karten in dieser Saison sprechen für eine intensive und robuste Spielweise. Insgesamt kann der 27-Jährige auf 46 Drittliga-Spiele zurückblicken.

Stevanovic geht wohl

Auf der anderen Seite wird Aleksandar Stevanovic die Kogge mit Vertragsende wohl verlassen. Der 25-jährige Mittelfeldspieler ließ sein Können zwar immer mal wieder aufblitzen, war aber zu oft verletzt und bestritt seit September 2014 lediglich 35 Partien. In der laufenden Saison stand Stevanovic lediglich in elf Spielen auf dem Platz, zuletzt gehörte er acht Mal in Folge nicht zum Kader. Einen neuen Verein hat frühere Schalker zwar noch nicht in Aussicht, dem Vernehmen nach will er aber in der 3. Liga bleiben.

Bleiben Garbuschewski und Wannenwetsch?

Ronny Garbuschewski wird der Kogge unterdessen wohl erhalten bleiben: "Der Verein hat uns signalisiert, dass man weiter mit ihm zusammenarbeiten möchte", berichtet Berater Andre Fontana auf Anfrage unserer Redaktion. Der 31-jährige Offensivspieler verpasste verletztungsbedingt (Meniskuseinriss und Knie-OP) zwar 23 Spiele in dieser Saison, scheint Christian Brand aber überzeugt zu haben – genau wie Stefan Wannenwetsch: "Er hat Po­ten­zi­al, lebt Team­geist vor, ist po­si­tiv für die Mann­schaft", wird der Hansa-Trainer in der "Bild" zitiert. Obwohl der 25-Jährige zuletzt neun (!) Mal in Folge nicht im Kader stand, scheint eine Verlängerung nicht ausgeschlossen zu sein. Möglicherweise wird es schon in den kommenden Tagen konkret.

   
Back to top button