Gegen Kiel: Hansa will "dieses Spiel unbedingt gewinnen!"

Am Samstag empfängt der F.C Hansa Rostock zum letzten Spiel des Jahres 2014 Holstein Kiel (Anstoß 14 Uhr, live im Ticker bei liga3-online.de). Nach mittlerweile vier Niederlagen in Serie – zuletzt 1:4 in Erfurt – ist die Hansa-Kogge mit 17 Punkten auf dem vorletzten Platz abgerutscht. Der Rückstand auf den ersten Nicht-Abstiegsrang beträgt derzeit vier Zähler. Die Gäste aus Kiel verloren gegen die U23 von Borussia Dortmund erstmals seit dem 9. Spieltag wieder. Mit 30 Punkten steht die Neitzel-Elf auf Platz zehn.

.

Baumann hofft auf bessere Umsetzung der Vorgaben

Der erhoffte Effekt des Trainer-Wechselt ist beim F.C. Hansa nicht eingetreten. Am vergangenen Spieltag unterlagen die Rostocker nach desaströser Leistung mit 1:4 bei Rot-Weiß Erfurt. Für Neu-Trainer Karsten Baumann, der in Erfurt seine erste Trainerstation hatte, sind die ausbleibenden Erfolge "ein mentales Problem! Deshalb habe ich auch versucht, schon im Training Erfolgserlebnisse zu schaffen." Die Marschroute für das brisante Duell gegen Holstein Kiel ist klar: "In das Kiel-Spiel gehen wir mit den gleichen Vorgaben wie gegen Erfurt, doch ich hoffe natürlich, dass die Mannschaft in der Lage ist, sie besser umzusetzen“, so der 45-Jährige. Er blickt jedoch positiv in die kommende Aufgabe, "weil die Jungs alle Herz haben und gewillt sind. Zudem befindet sich die Mannschaft in einem guten körperlichen Zustand.“ Deshalb lautet das Ziel: "Egal wie groß der Druck ist – wir wollen dieses Spiel unbedingt gewinnen!“ Doch auch mit einem Erfolg wird der F.C.H definitiv auf einem Abstiegsplatz überwintern. Doch immerhin könnte der Abstand auf das rettende Ufer verkürzt werden.

Blacha und Ruprecht kehren zurück – Schwertfeger und Bickel müssen passen

Nachdem er gegen Erfurt viele Änderungen vorgenommen hatte, wird die Mannschaft auch gegen die KSV anders aufgestellt werden (müssen). Mit Kai Schwertfeger (gelb-rote Karte) und Christian Bickel (fünfte gelbe Karte) sind zwei Mittelfeldspieler gesperrt. Zudem ist der Einsatz von Julian Jakobs fraglich: "Er hat muskuläre Probleme, hinter seinem Einsatz steht zumindest ein Fragezeichen." Dafür kehrt immerhin David Blacha, der in Thüringen kurzfristig nicht auflaufen konnte, in den Kader zurück. Auch Innenverteidiger Steven Ruprecht wird nach abgesessener Gelb-Sperre wieder zur Verfügung stehen. Vor dem Gegner, dessen Serie von elf ungeschlagenen Partien in Folge von der Dortmunder U23 beendet wurde, hat Baumann großen Respekt: "Es handelt sich um eine gewachsene Mannschaft, die zum Teil schon zusammen aufgestiegen ist. Durch ihre guten Ergebnisse kommt sie zudem mit genügend Selbstvertrauen nach Rostock. Das wird für uns ein harter Brocken, zumal die Kieler auch eine sehr kompakte Mannschaft sind."

   
Back to top button