Gastspieler in Unterhaching: Kleinheider und Stierlin im Fokus

Von

© imago images / Steffen Kuttner

Bei der 1:2-Testspiel-Niederlage gegen die SG Dynamo Dresden durften sich zwei Probespieler im Dress der SpVgg Unterhaching präsentieren. Darunter war mit Pierre Kleinheider ein altbekanntes Gesicht der 3. Liga, während Youngster Niclas Stierlin derzeit bei RB Leipzig unter Vertrag steht.

Kleinheider mit Drittliga-Erfahrung

Seit Torhüter Pierre Kleinheider in der 3. Liga für den Halleschen FC zwischen den Pfosten stand, sind bereits vier Spielzeiten ins Land gezogen. Nach einem Zwischenstopp bei Alemannia Aachen in der Regionalliga West war Kleinheider beim Chemnitzer FC als Ersatzmann in der Drittklassigkeit angestellt, zu einem weiteren Einsatz kam der Keeper allerdings nicht. Zwei Jahre verbrachte Kleinheider beim SC Hessen Dreieich, mittlerweile ist er vereinslos. Zieht es den Keeper nun nach Unterhaching? Die Spielvereinigung sucht noch einen Ersatz für den nach Uerdingen abgewanderten Lukas Königshofer.

RB-Talent im Einsatz

Kleinheider durfte sich entsprechend im Testspiel gegen Dynamo Dresden präsentieren, ebenso wie der 19-jährige Niclas Stierlin. Der gebürtige Mannheimer durchlief die Jugendabteilungen des SV Waldhof, des 1. FC Kaiserslautern und RB Leipzig, ehe er im Januar 2018 zum Profi beim Champions League-Teilnehmer aufstieg. Der Vertrag des Youngsters in Leipzig hat allerdings noch eine Gültigkeit bis 2020. Dennoch wäre etwa ein Leihgeschäft denkbar, wenn das Arbeitspapier zuvor verlängert wird. 44 Spiele in der U17- und 45 Partien in der U19-Bundesliga stehen in der Viat des Mittelfeldspielers, hinzukommen sechs Einsätze in der UEFA Youth League.

   
Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.
liga3-online.de