Für Probetraining in Jena: Pannewitz nimmt 29 Kilo ab

Mit Kevin Pannewitz testet der FC Carl Zeiss Jena derzeit einen hochveranlagten wie schwierigen Spieler. Schon zu Hansa-Zeiten nahm es der 25-Jährige mit der Disziplin nicht immer genau, außerdem hatte Pannewitz mehrfach mit Gewichtsproblemen zu kämpfen. Damit die Rückkehr in den Profifußball nun klappt, arbeitete der Mittelfeldspieler in den vergangenen Monaten hart an sich.

"Das war für mich ein unglaublicher Anreiz"

Wie Pannewitz gegenüber der "Bild" verriet, wog er vor fünf Monaten noch 123 Kilo. Seitdem habe er 29 Kilo abgenommen, vier Kilo würden bis zu seinem Idealgewicht von 90 Kilo noch fehlen. Doch woher kommt der plötzliche Ehrgeiz, nachdem Pannewitz zuletzt nicht mal für Sechstligist Oranienburger FC Eintracht spielte? Offenbar hat Schwager Timmy Thiele, seit einem Jahr in Jena, eine wichtige Rolle gespielt: "Er sagte zu mir: 'Wenn du abnimmst, dann besorge ich dir hier ein Probetraining'. Das war für mich ein unglaublicher Anreiz", so Pannewitz.

Die letzte Chance!?

Auch der 25-Jährige weiß: Carl Zeiss Jena ist für ihn wohl die letzte Chance, noch einmal im Profifußball angreifen zu können. Der Aufsteiger will dem 25-Jährigen nun mehrere Wochen Zeit geben, um sich für einen Vertrag empfehlen zu können. Dabei wird Pannewitz aber weniger sein fußballerisches Talent, sondern vielmehr den nötigen Ehrgeiz für die 3. Liga unter Beweis stellen müssen. Die deutliche Gewichtsabnahme ist bereits ein erster Schritt.

 
Back to top button