FSV Zwickau: Sascha Härtel trainiert wieder mit

Der FSV Zwickau begrüßt einen internen "Neuzugang": Sascha Härtel konnte am Dienstag wieder am Mannschaftstraining teilnehmen. Für den Leih-Spieler aus dem Erzgebirge endet damit eine lange Leidenszeit.

Verrenkungsbruch des Sprunggelenks

Ein Zweitliga-Spiel durfte Youngster Sascha Härtel bereits für den FC Erzgebirge Aue bestreiten, danach sollte der 20-Jährige erst einmal Spielpraxis in der 3. Liga sammeln. Nach einem Abstecher bei den Sportfreunden Lotte, bei denen Härtel acht Spiele machte, landete der linke Außenbahnspieler zu Saisonbeginn beim FSV Zwickau – erlitt aber Anfang September in einem Testspiel einen Verrenkungsbruch des Sprunggelenks.

"Vollständig genesen"

Nun rückt das Comeback näher: Am Dienstag twitterte der FSV, dass Härtel nach sechs Monaten "vollständig genesen" sei und wieder am Mannschaftstraining teilnehmen kann. Damit könnte bereits der zweite Langzeitverletzte nach Stürmer Elias Huth bald sein Comeback für den FSV feiern – für Härtel wäre es sogar das Pflichtspiel-Debüt.

   
Back to top button