Florian Heller: Hoffe, dem Team helfen zu können

Am vergangenen Freitag, dem letzten Tag der Winter-Transferperiode, gab die SpVgg Unterhaching die Verpflichtung von Florian Heller bekannt. Der gebürtige Rosenheimer wurde vom ortsansässigen TSV 1860 verpflichtet und unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2015. Gegenüber dem vereinseigenen TV-Sender sprach der 31-Jährige unter anderem über seine Gründe, sich den Rand-Münchenern anzuschließen. Dabei habe es bei ihm gedauert, sich dazu zu entschließen. Nachdem ihn Präsident Manfred Schwabl anrief, sagte Heller zunächst ab. Doch "nach zwei oder drei schlaflosen Nächten" wurde ein neuer Termin vereinbart und der ehemalige Bundesligaspieler entschied sich doch dazu, bei den Hachingern zu unterschreiben. Ausschlaggebend war, dass ihm die Rolle als Führungsspieler der jungen Mannschaft zukommt und er seine angefangene Ausbildung weiter fortführen kann. Die Aufnahme durch die Mannschaft verlief aus seiner Sicht optimal: "Ich habe das Gefühl schon ewig lang dabei zu sein." Er hoffe, dem Team dabei helfen zu können, die Klasse zu halten, betonte aber, dass "ein Spieler allein nicht die komplette Mannschaft formen kann." Viel hänge davon ab, ob die Spieler seine Erfahrung aufnehmen können oder wollen.

FOTO: www.cassiny.de

   
Back to top button