Fix! Kefkir verlässt Uerdingen in Richtung Essen

Von

© imago/Eibner

Nun ist perfekt, was sich bereits seit Wochen andeutete: Oguzhan Kefkir verlässt den KFC Uerdingen und schließt sich Regionalligist Rot-Weiss Essen an. Kefkir spielte seit Anfang 2017 für den KFC und feierte zwei Aufstiege mit den Krefeldern.

Kefkir: Längst mit dem KFC abgeschlossen

Bereits Anfang Juni verkündete Oguzhan Kefkir mit Blick auf seine Zeit beim KFC Uerdingen: "Das Thema ist für mich beendet." Schon vor knapp drei Wochen wurde über einen Wechsel des 27-Jährigen zu Rot-Weiss Essen spekuliert. Nun ist der Transfer perfekt: Kefkir wechselt ablösefrei in die Regionalliga, erhält an der Hafenstraße einen Vertrag bis Sommer 2021.

Dabei verlief die vergangene Drittliga-Spielzeit für den Offensivmann zunächst völlig nach Plan – zur Winterpause war Kefkir mit sechs erzielten Treffern sowie drei Vorlagen der Topscorer in Uerdingen. In der Rückrunde lief allerdings nicht mehr viel zusammen, keiner der drei nach Stefan Krämer eingesetzten Übungsleiter baute wirklich auf die Qualitäten des Linksfußes. Entsprechend zufrieden ist Kefkir in einer RWE-Vereinsmitteilung mit dem Zustandekommen des Wechsels: "Was an der Hafenstraße gerade passiert, ist extrem spannend. Für mich war die Vorstellung sehr reizvoll, ein Teil dieses Projekts zu werden und daher habe ich mich für Rot-Weiss Essen entschieden."

   

liga3-online.de