Fehr verlässt Rostock und wechselt nach Großaspach

Jeff-Denis Fehr und der F.C. Hansa Rostock gehen ab sofort getrennte Wege. Am Montag unterschrieb der 23-Jährige bei der SG Sonnenhof Großaspach einen Vertrag bis 2019 (inklusive Option).

Im Probetraining überzeugt

In den vergangenen zwei Wochen absolvierte Fehr bereits ein Probetraining bei der SG Sonnenhof und konnte dabei überzeugen: "Ich habe immer gesagt, dass wir in der Winterpause
nur dann tätig werden, wenn ein Spieler auch zu hundert Prozent zu uns passt. Das ist bei Jeff der Fall und davon konnten wir uns auch in den Einheiten und Spielen der Vorbereitung
überzeugen", äußerte sich SG-Sportdirektor Joannis Koukoutrigas. Fehr war im August 2016 aus Rehden nach Rostock gewechselt und stand in insgesamt 20 Pflichtspielen auf dem Platz. In der laufenden Saison bestritt der 23-Jährige, der auf der Außenbahn sowohl defensiv als auch offensiv spielen kann, vier Partien, ehe er Ende November aus "disziplinarischen Gründen" suspendiert worden war und seitdem mit der zweiten Mannschaft der Rostocker trainierte

Wiedersehen am Samstag

In Großaspach will Fehr nun neu angreifen: "Ich wurde hier super aufgenommen, habe mich sofort wohl gefühlt und freue mich natürlich sehr, zukünftig fest für die SG aktiv zu sein." Kurios: Bereits am Samstag wird es zum Wiedersehen kommen, wenn Hansa Rostock zum Rückrunden-Auftakt in Großaspach gastiert. Seinen noch bis zum Saisonende laufende Vertrag beim FCH löste Fehr am Montag auf. "Bei Jeff handelt es sich um einen noch sehr jungen Spieler, der für seine Weiterentwicklung viel Spielpraxis braucht. Deshalb sind wir uns mit ihm einig, dass es für seine sportliche Karriere der richtige Schritt ist, sich neu zu orientieren", kommentierte Hansa-Manager Markus Thiele den Abgang.

   
Back to top button