FCS: Torwarttrio spielt vor – neues Supertalent im Mittelfeld?

Sechs neue Spieler hat der 1. FC Saarbrücken bisher verpflichtet. Doch die Saarländer sind dabei, ihren Kader qualitativ und quantitativ weiter aufzubessern. Deshalb durften sich in den letzten Tagen mit Julian Bauer, Paul Löhr und Niclas Ben Edelmann gleich drei Torhüter im Training präsentieren. Zudem wurde der 16-jährige Andy Breuer in den Einheiten der Profis integriert.

"Ambitionierter junger Spieler"

Julian Bauer war seit Januar bei Eintracht Braunschweig unter Vertrag, ist aber seit Saisonende ohne neuen Verein. Der 22-Jährige wurde in der Jugend von Eintracht Frankfurt und Mainz 05 ausgebildet. 2020 wechselte er für eine Saison zu Bayern Alzenau, war seit Juli 2021 ein halbes Jahr vereinslos. Nun trainiert er in Saarbrücken auf Probe. Selbiges galt für Paul Löhr (Karlsruher SC) und Niclas Ben Edelmann (zuletzt U19 Erzgebirge Aue), die in den letzten Tagen schon vorspielen durften. Nach Informationen unserer Redaktion hat Edelmann überzeugen können – dem 19-Jährigen liegt offenbar sogar ein Angebot schon vor. Eine Verpflichtung von Löhr wirkt deshalb unwahrscheinlich.

Für Aufsehen sorgte die Beförderung von Nachwuchsspieler Andy Breuer. Der Teenager feierte mit der U17 den Aufstieg in die Bundesliga. Nun darf er sich bei den Profis beweisen. "Andy ist ein ambitionierter junger Spieler, der zuletzt sehr stark auf sich aufmerksam gemacht hat. Wir wollen ihn bestmöglich fördern", sagte FCS-Sportdirektor Jürgen Luginger der "Saarbrücker Zeitung". Breuer soll bei den Herren trainieren und sich Spielzeiten bei der U19 holen.

"Ich will bei meinem 1. FC Saarbrücken Profi werden"

Breuer kam in der E-Jugend zum FCS und wird als großes Talent gehandelt. Karsten Specht, Leiter des FCS-Nachwuchsleistungszentrums, lobt den Nachwuchs-Kicker: "Andy ist ein Vollblut-Fußballer und hat sich über die Jahre hinweg bei uns prächtig entwickelt. Wenn er auf dem Boden bleibt – und dafür wird Uwe Koschinat sorgen – kann er durchaus in die Fußstapfen von Luca Kerber und Manuel Zeitz treten."

Zuletzt wurde davon berichtet, dass Breuer schon Angebote von Bayern München, Borussia Dortmund und Schalke 04 erhalten haben soll, den namhaften Klubs aber abgesagt hatte. "Ich will bei meinem 1. FC Saarbrücken Profi werden. Alles andere kommt nicht in Frage", wurde Breuer von der "Bild" zitiert.

   
  • Zeitz Paul

    Gute Nachricht, undenkbar bei Torwart Sasic. Aber mal gemach…der Junge ist mal gerade in die A Jugend aufgerückt. Eine Prognose ist schwer abzugeben. Ist aber auf einem guten Weg, den wir verfolgen. Man sollte Ihn jetzt nicht überschütten mit Lob. Supertalent usw. Ich würde mich sehr freuen für meinen Verein. Abwarten was die nächsten Jahre bringen. Talent allein reicht manchmal nicht… zumal er Junge lt. SZ alles auf die Karte Fußball setzt!?

    • Virage Est SB

      Das stimmt. Soweit ich weiß, hat er die Schule verlassen und macht ein freiwilliges soziales Jahr beim FCS. Also so ne Art Profi im Praktikum. Drücke ihm die Daumen, dass er den Sprung schafft.

  • Virage Est SB

    Der gudd Bub. 👍🔵⚫

  • Marc Bachmann

    Sehr sympathisch Angebote von Bayern, Schalke und Dortmund auszuschlagen, um bei Saarbrücken zum Profi zu werden. 👍

  • "Ich will bei meinem 1. FC Saarbrücken Profi werden. Alles andere kommt nicht in Frage"

    Er ist nicht nur ein großes Talent, er hat auch was im Hirn :-)

Back to top button