1. FC Saarbrücken: Minos Gouras positiv auf Corona getestet

Corona-Fall beim 1. FC Saarbrücken: Wie der Klub am späten Montagabend bekanntgab, wurde Minos Gouras positiv getestet und in Quarantäne geschickt. Der Mittelfeldspieler wird somit für das Spiel am Freitag gegen den SC Verl ausfallen.

Vollständig geimpft

Seit vergangenem Donnerstag hatten die Profis der Saarländer trainingsfrei, kehrten erst am Montag wieder auf den Trainingsplatz zurück. Bei der Schnelltestung aller Personen im Vorfeld wurde Gouras positiv getestet, ein PCR-Test betätigte später den Verdacht auf eine Infektion trotz vollständiger Impfung. "Da er sofort nach der Schnelltestung in Quarantäne geschickt wurde, gab es keinen Kontakt zum Rest der Mannschaft, sodass der Trainingsbetrieb ohne Minos Gouras durchgeführt werden konnte", teilte der FCS mit. Eine weitere Kompletttestung des Kaders findet wieder am Mittwoch statt. Gouras stand in dieser Saison bisher in allen Partien auf dem Platz und erzielte fünf Tore.

Bereits in der vergangenen Woche hatte sich Athletiktrainer Christoph Fuhr im familiären Umfeld mit Corona infiziert und befindet seit Mitte vergangener Woche in häuslicher Quarantäne. Wo sich Gouras und Fuhr angesteckt haben könnten, ist noch nicht bekannt.

   
  • Impf Abo

    Hätte er sich mal besser boostern lassen…🤡

    • PeterPlys

      Würdest du mal sinnvolle Beiträge schreiben. 💩

      • Grantler

        Impfversager…💩

    • DM von 1907

      Immer wieder derselbe Denkfehler! Gouras wird die Sache sicher gut überstehen, aber es geht hier und auch anderswo nicht nur um den betroffenen Spieler, sonder auch um all die Menschen aus seinem Umfeld, die er anstecken kann. Ist das denn so schwer zu begreifen?

      • Denkfehler

        Als Fremdschutz scheint die Impfung ja schlecht zu wirken – siehe die ganzen Impfdurchbrüche
        Soll man sich jetzt alle 4-6 Monate boostern lassen, obwohl
        1. man als junge, gesunde Person keinen Selbstschutz benötigt
        2. kaum Fremdschutz besteht, da man weiterhin ansteckend sein kann
        Frage habe ich für mich beantwortet: Nein
        Aber jeder der das anders sieht kann das ja gerne tun – jeder wie er möchte…

      • DM von 1907

        1.) Impfdurchbrüche hat es auch in der Vergangenheit bei jeder Impfung gegeben. Corona ist aggressiver als andere Viren, und alle derzeit verfügbaren Impfstoffe sind vor der Delta-Variante entwickelt worden, können diese also noch nicht kennen. Also gibt es hier mehr Impfdurchbrüche. Als Selbstschutz schützt die Impfung zumindest gut vor schweren Verläufen, als Fremdschutz nachweislich auch wegen der geringeren Virenlast für andere.

        2.) Nach derzeitigem Kenntnisstand reicht ein Booster aus. Die Infizierung eines doppelt Geimpften hat auch Boosterwirkung, das dürfte aber die schlechtere Variante sein.

        3.)

        man als junge, gesunde Person keinen Selbstschutz benötigt

        Das ist leider eine Milchmännchenrechnung! Das Virus sucht sich immer die am leichtesten greifbaren Opfer. Das waren am Anfang die alten und vorerkrankten Menschen. Heute sind es die Ungeimpften (egal ob fahrlässig ungeimpft oder weil nicht möglich)! Das kann man auch statistisch bei den Anteilen der beide Gruppen auf den Intensivstationen nachvollziehen!

        4.) Du solltest deine Fragen neu beantworten. Oder weiter Russisches Roulette spielen. Das dürfte aber die schlechtere Variante sein!

      • Denkfehler

        ich vertraue weiter auf mein Immunsystem – ging bisher ganz gut.
        G – wie genesen (hatte Schnupfen…), dann also russisch Roulette – ohne Patrone…
        nach dem Booster ist vor dem Booster…
        wie gesagt jeder wie er möchte, bin aber gegen jeden Zwang auch den durch die Hintertür…

      • DM von 1907

        Na dann, viel Glück …

      • Denkfehler

        Danke, ebenso …

  • Virage Est SB

    Gute Besserung Junge!

  • Kiriaki

    Pandemie der Ungeboosterten…
    Stadionverbot für Ungeboosterte, wann?
    Impf-Abo jetzt!

Back to top button