FCS: Florian Ballas verspricht Steigerung gegen VfB Stuttgart II

Den Start in die zweite Hälfte der Saison hatten sich Spieler und Fans des 1. FC Saarbrücken anders vorgestellt. Beim Duell gegen den Nachbarn SV Elversberg unterlag die Truppe von Trainer Milan Sasic mit 1:3. Am Sonntagabend meldete sich Florian Ballas, einer der neun Neuzugänge im Winter, auf seiner Facebook-Seite zu Wort und war bemüht, die Wogen zu glätten. "Bittere Pille gestern!! Lauffaul, kein Zug zum Tor, wenig Einsatzwille, kein Fußball! Schlimmer geht nimmer! Das weiß auch jeder", schrieb der 21-Jährige, der vor knapp drei Wochen aus Hannover zu den Saarländern stieß und am Samstag über 90 Minuten zum Einsatz kam.

"Schade nur, das wir uns jetzt schon gegenseitig die Köpfe einschlagen!"

Doch es bringe nun nichts, "alles in Frage zu stellen …. Wir wissen was schief gelaufen ist und müssen, nein werden es am Samstag gegen den VfB II besser machen", versprach der Innenverteidiger. Zudem versuchte er die Fans zu beruhigen, dass die Leistung "absolut nicht den Charakter der Mannschaft" widerspiegele. "Jeder einzelne hat hohe Ansprüche denen wir allerdings am Samstag nicht gerecht wurden!! Jetzt heißt es hart arbeiten bis Samstag und den Spieß umdrehen! Jetzt zählen nur Ergebnisse….", so der gebürtige Saarbrücker, der sich auch für die tolle Unterstützung der mitgereisten Fans bedankte. Jedoch sei es schade, dass "wir uns jetzt schon gegenseitig die Köpfe einschlagen!"

FOTO: Dieter Schmoll

   
Back to top button