FCK startet mit viel Selbstvertrauen: "Haben richtig Bock"

Mit einem Heimspiel gegen den SV Meppen startet der 1. FC Kaiserslautern am Samstag (14 Uhr) ins neue Jahr. Die Vorfreude ist groß.

"Viel Selbstvertrauen" beim FCK

Nur eine Niederlage aus den letzten 13 Spielen, dabei nur fünf Toren kassiert und 28 Punkte geholt: Der 1. FC Kaiserslautern blickt auf einen überaus positiven Lauf zurück. Entsprechend zuversichtlich zeigte sich Trainer Marco Antwerpen auf der Pressekonferenz am Freitag vor dem Topspiel gegen den SV Meppen: "Wir gehen mit viel Selbstvertrauen in die Partie." Der 50-Jährige blickte auf "zwei gute Trainingswochen" zurück, in denen auch der Spaß nicht zu kurz gekommen sei: "Die Spieler haben richtig Bock – das wollen wir auch auf dem Platz zeigen."

Antwerpen erwartet ein "schwieriges" und "intensives" Spiel gegen einen nicht einfach zu bespielenden Gegner, der in der Tabelle drei Punkte vor den Pfälzern rangiert: "Meppen hat über die Hinrunde hinweg einen guten Lauf entwickelt, ein erfolgreiches Spielsystem aufgebaut und entsprechend auch einige Siege geholt. Wir müssen in der Defensive deshalb so gut stehen wie in den vergangenen Spielen." Mit nur 13 Gegentreffern stellt Lautern die beste Abwehr der Liga, auch die Heimbilanz kann sich angesichts von 18 Zählern aus neun Partien und nur einer Niederlage sehen lassen. "Diese Bilanz wollen wir ausbauen", kündigte Antwerpen an und zeigte sich zuversichtlich, dass das gelingen wird: "Die Jungs wissen, was sie auf dem Platz zu tun haben, um ein Spiel erfolgreich zu absolvieren."

Sieben Spieler fehlen

Nicht mit dabei sein werden die Langzeitverletzten Lucas Röser, Anas Bakhat und Anil Gözütok, außerdem fehlen Kapitän Jean Zimmer (grippaler Infekt), Nicolas Sessa, Max Hippe (beide Fußverletzung) und Dominik Schad (krank). Matheo Raab, Boris Tomiak, Felix Götze und René Klingenburg haben sich nach Erkrankungen dagegen rechtzeitig zurückgemeldet und stehen zur Verfügung. Damit sind beim FCK nach dem Corona-Ausbruch vor eineinhalb Wochen nun keine Spieler mehr in Quarantäne.

Wer ebenfalls fehlen wird, ist der zwölfte Mann. Zwar wurden kurzfristig immerhin 500 Zuschauer zugelassen, die Tickets gingen jedoch ausschließlich an VIP-Bestandskunden – aus organisatorischen und wirtschaftlichen Gründen. Antwerpen und Co. hoffen aber, dass die 500 Besucher zumindest etwas Stimmung machen.

   
  • Luzifer98

    Dass Meppen da oben steht, das ist purer Zufall, die gehören da mit Sicherheit nicht hin. Wir schiessen sie aus dem Stadion, was anderes ist kaum denkbar, so auswärtsschwach wie die sind. Und dann sind die Fronten geklärt bzw. unser kleines Trauma gegen Meppen ausgeräumt.

    • Möppi

      Das klingt für mich stark nach dem berühmten Pfeifen im Walde. Bin sehr gespannt, wie das Ding heute ausgeht und glaube, dass da für beide Seiten alles drin ist. Der Druck liegt mit Sicherheit eher beim FCK. Selbst wenn wir heute keinen Punkt holen sollten, wäre das überhaupt kein Beinbruch. Im Übrigen würde der FCK mit einem Sieg heute punktemäßig mit dem SVM gleichziehen. Von einer Klärung der Fronten würde ich selbst da (noch) nicht sprechen – insbesondere nach unserem Hinspielsieg. Insgesamt finde ich schade, dass unsere Leistung in der Hinrunde doch oftmals klein geredet wird . 36 Punkte nach 20 Spielen sind kein Zufall, auch wenn sie keine Garantie für eine ebenso gute Rückrunde sind.

      • JR910

        Ein kleines Erdbeben auf dem Betze für die gehörnten Luzifers wäre genau nach meinem
        Geschmack!

      • Luzifer98

        Wird aber nicht passieren, souveräner 2:0 Halbzeitstand, so wie ich es vorhergesagt habe.

      • JR910

        Nicht den Morgen vor dem Abend loben!
        Tankulic kannst du niemals abschreiben.

      • Luzifer98

        4:0, bam, zweiter, unser Lauf geht weiter.

      • JR910

        Glückwunsch, hätte ich in der Deutlichkeit nicht erwartet.
        Hoffe das Waldhof und der BTSV euch wieder vom Treppchen stoßen!
        Vierter Platz und DFB Pokal bringt doch auch ein bissel Geld in die Kasse!

      • Muh87

        Sicher sind die 36 Punkte kein Zufall. Zweimal 0:5 gegen den aktuell Tabellen 2. und 4 sowie eine weitere Niederlage beim Tabellen 1. aber auch nicht.

        Individuell ist Meppen sicherlich die mit Abstand schwächste Mannschaft, die oben steht. Insofern muss der Anspruch des FCK heute schon ein Sieg sein.

  • Pater Alf

    "Meppen hat über die Hinrunde hinweg einen guten Lauf entwickelt, ein erfolgreiches Spielsystem aufgebaut und entsprechend auch einige Siege geholt."

    Einige Siege ist gut. Es waren mit 11 die Zweitmeisten der Liga. Übrigens auch zwei mehr als Kaiserslautern.

    • KL-Ost

      Trotzdem gehören sie dort oben nicht hin und das werden wir hoffentlich morgen auch zeigen. Alles andere als ein souveräner Heimsieg wäre jedenfalls eine Enttäuschung.

      • Pater Alf

        Du meinst so wie eure souveränen Siege in den letzten fünf Spielen gegen Meppen? ;)

      • KL-Ost

        Ist ja kein Geheimnis, dass Meppen ein kleiner Angstgegner von uns ist. In den letzten Jahren liefen wir unseren Ansprüchen aber generell meilenweit hinterher. Für einen Aufstiegsaspiranten, der wir nun endlich sind, sollte diese Hürde kein allzu großes Problem darstellen.

      • SaarPfalzElite

        Also ein 1:0 wäre völlig ok. Meppen spielt eben ganz klassisch hoch und weit, was absolut ausreicht in dieser Liga. Ich möchte an die ganzen Spiele gegen kleinere Vereine erinnern, die wir in den Sand gesetzt haben. Ansonsten hat der SVM eine sehr ernstzunehmende Anhängerschaft und hat wesentlich mehr auswärtsfahrer als viele andere Vereine auf die wir hier so treffen.

      • KL-Ost

        „Ansonsten hat der SVM eine sehr ernstzunehmende Anhängerschaft und hat wesentlich mehr auswärtsfahrer als viele andere Vereine auf die wir hier so treffen.”

        Einschließlich unserer Freunde aus LU-Ost.:) Vor der Fanszene habe ich durchaus Respekt. Sportlich sieht wiederum anders aus. Hier erwarte ich einfach, dass wir unserer Favoritenrolle gerecht werden. Wir sollten auch langsam mal aufhören, immer wieder auf die unzähligen Traumen der Vergangenheit zu verweisen, auch wenn es verständlicherweise schwerfällt. Im Moment gibt es schlicht keinen Grund zur Annahme, dass sich so etwas in naher Zukunft wiederholen könnte.

      • Virage Est SB

        Haut sie heute einfach weg. Der Rest der Liga wünscht es euch.

Back to top button