FCK bestätigt Transfer von BVB-Talent Hippe: "Polyvalenter Spieler"

Bereits am Sonntag war der Wechsel von BVB-Verteidiger Maximilian Hippe zum 1. FC Kaiserslautern durchgesickert, nun meldeten auch die Roten Teufel Vollzug.

Stammspieler in der Regionalliga

"Max überzeugt als Defensivspieler nicht nur mit seiner Körpergröße, sondern auch mit seinem Zweikampfverhalten", sagt Sportchef Thomas Hengen über den 23-jährigen Innenverteidiger. "Er ist ein polyvalenter Spieler, der im Defensivverbund variabel einsetzbar ist und unseren Kader in der Tiefe nochmals verstärkt."

Hippe kam 2019 vom SV Rödinghausen zur U23 des BVB, wo er in den letzten beiden Spielzeiten als Leistungsträger insgesamt 44 Viertliga-Partien bestritt. Meistens kam er dabei als Innenverteidiger zum Einsatz, lief in einigen Partien aber auch als Außenverteidiger auf. In dieser Saison stand Hippe nur am 1. Spieltag für zwölf Minuten auf dem Platz, zuletzt gehörte er dreimal in Folge nicht zum Kader.

"Großer Verein mit viel Tradition"

"Ich bin sehr glücklich, hier beim FCK zu sein, einem großen Verein mit viel Tradition", sagt Hippe und freut sich auf die "anstehenden Aufgaben. Wenn ich auf dem Platz stehe, gebe ich immer Vollgas und alles für den Erfolg".

Beim FCK soll der 1,94 Meter-Mann nun die wacklige Defensive stabilisieren, die zuletzt immer wieder patzte. Neben Marvin Senger, Kevin Kraus, Alexander Winkler und Boris Tomiak ist Hippe, der auf insgesamt 75 Regionalliga-Partien zurückblickt, Innenverteidiger Nummer fünf im Kader. Ob es darüber hinaus noch weitere Last-Minute-Zugänge geben wird, ist offen. Möglich, dass noch Spieler den Klub verlassen werden – Winkler und Hikmet Ciftci gelten als Kandidaten.

   
  • Detlef Heins

    Da wird ja wieder auf Teufel komm raus eingekauft. Bald wieder Pleite dann, aber Corona wirds wieder richten.

    • Südpfälzer

      Kann ma jemand ne andere Platte auflegen?

    • Betze97

      Du scheinst die Finanzen des FCK ja gut zu kennen und gleichzeitig bist du noch in den Verhandlung dabei und kennst die Transfermodalitäten. Respekt, was du alles erlebst…

Back to top button