FC Ingolstadt: Beister-Transfer vor dem Abschluss

Von

© imago images / osnapix

Bereits am Montag war der bevorstehende Transfer von Uerdingens Maximilian Beister zum FC Ingolstadt durchgesickert, die Vollzugsmeldung ließ bisher aber noch auf sich warten. Doch mittlerweile steht der Transfer vor dem Abschluss.

Medizincheck bereits absolviert

Nur noch "letzte Formalitäten" seien laut dem "Donaukurier" zu klären, den obligatorischen Medizincheck soll der 28-jährige Rechtsaußen bereits am Mittwoch absolviert haben. Die Zeitung rechnet daher damit, dass Beister am heutigen Donnerstag im Trainingslager der Ingolstädter im österreichischen Vals eintreffen wird. Mit Beister gewinnt der Zweitliga-Absteiger einen Top-Spieler der 3. Liga hinzu – und musste dafür offenbar gar nicht allzu tief in die Tasche greifen.

Wie die "Westdeutsche Zeitung" berichtet, soll die Ablösesumme lediglich bei 200.000 Euro liegen. Eine Austiegsklausel im Vertrag des 28-Jährigen macht es möglich. "So ist das Geschäft", nimmt KFC-Trainer Heiko Vogel den Abgang des Offensivspielers sportlich, zumal den Krefeldern die Hände gebunden waren. Beister bringt die Erfahrung von 47 Erst- und 67 Zweitliga-Spielen mit, für Uerdingen kam der Rechtsaußen seit Januar 2018 in 51 Spielen zum Einsatz und war dabei an 35 Toren direkt beteiligt. In der vergangenen Saison war Beister mit elf Treffern Top-Torjäger des ambitionierten Vereins.

Benschop nach Groningen

Derweil hat nach Darío Lezcano (FC Juárez/Mexiko) auch Charlison Benschop einen neuen Verein gefunden. Der Stürmer, der in der zurückliegenden Serie neun Spiele für die Schanzer bestritten hat und in der Rückrunde an De Graafschap verliehen war, unterschrieb beim niederländischen Erstligisten FC Groningen einen Zwei-Jahres-Vertrag.

   

liga3-online.de