Beister offenbar vor Wechsel von Uerdingen nach Ingolstadt

Von

© imago images / Revierfoto

Mit Maximilian Beister verliert der KFC Uerdingen offenbar einen Stammspieler. Wie der "Donaukurier" erfahren haben will, zieht es den 28-jährigen Rechtsaußen zum FC Ingolstadt. Die Zeitung meldet den Transfer sogar bereits als fix, eine offizielle Bestätigung steht aber noch aus.

Austiegsklausel gezogen

Ist der Zweitliga-Absteiger bei der Suche nach einem Spieler für die offensive Außenbahn beim KFC Uerdingen fündig geworden? Laut der "Westdeutschen Zeitung" fehlte Maximilian Beister am Dienstagvormittag bereits im Training der Krefelder im österreichischen Werfenweng. Sein Vertrag beim KFC läuft zwar noch bis 2020, soll aber eine Austiegsklausel beinhalten.

Und genau diese scheint Beister (Marktwert 350.000 Euro) nun gezogen zu haben, entsprechend wird für den FC Ingolstadt eine Ablösesumme im wohl mittleren sechsstelligen Bereich fällig. Noch in dieser Woche soll der Transfer offiziell über die Bühne gehen. Unterschrieben sei aber noch nichts, wie Geschäftsführer Niko Weinhart der "Rheinischen Post" sagte.

Erst- und Zweitliga-Erfahrung

Der Rechtsaußen spielt seit Januar 2018 für den ambitionierten Klub aus dem Rheinland und war in der vergangenen Saison mit elf Toren und drei Vorlagen in 31 Einsätzen Top-Torjäger beim KFC. Zuvor kickte Beister für Melbourne in Australien und bestritt 67 Zweitliga-Spiele für 1860 München und Fortuna Düsseldorf – dabei war er an 37 Toren direkt beteiligt. Außerdem stand er im Trikot von Mainz 05 und seines Heimatvereins Hamburger SV 47 Mal in der Bundesliga auf dem Platz (acht Tore, sieben Vorlagen). Der FC Ingolstadt wäre nach Uerdingen und Mainz II Beisters dritter Verein in der 3. Liga.

Legt der KFC jetzt nochmal auf dem Transfermarkt nach? Schließlich bedeutet Beisters Abgang eine herbe Schwächung für den ambitionierten Klub. Trainer Heiko Vogel stellt jedoch klar: "Wir werden mit Sicherheit keinen weiteren Spieler holen." Es sei aber gut möglich, "dass wir noch zwei, drei Spieler abgeben." Beim FCI wäre der 28-Jährige indes Neuzugang Nummer fünf.

   
  • CracauermitSenf

    Wenn so kurz vor Ende der Vorbereitung der Topscorer der vergangenen Saison geht, ist das eine erhebliche Schwächung für den KFC. Man darf gespannt sein, ob hierauf noch angemessen reagiert werden kann!

    • Roxxermann

      hoffentlich wird in form des abstiegs reagiert…

liga3-online.de