Nach Innenraum-Verweis: Geldstrafe für Wollitz

Von

© imago

Das Sportgericht des Deutsche Fußball-Bundes (DFB) hat eine Geldstrafe gegen Claus-Dieter Wollitz verhängt. Wie am Freitag bekannt wurde, muss der Cheftrainer des FC Energie Cottbus 500 Euro wegen unsportlichen Verhaltens in der Partie gegen den TSV 1860 München zahlen.

Aus dem Innenraum verwiesen

Bei der 1:2-Niederlage der Lausitzer gegen 1860 München wurde Wollitz von Schiedsrichter Arne Aarnik in der 64. Spielminute aus dem Innenraum verwiesen. Schon vor der Halbzeit sei Wollitz ermahnt worden, Mitte der zweiten Hälfte war der Coach auf das Spielfeld gelaufen, um dem Schiedsrichter-Team gestenreich seinen Unmut mitzuteilen. Der Unparteiische verwies Wollitz wegen unsportlichen Verhaltens auf die Tribüne, das Sportgericht des DFB entschied nun auf eine Geldstrafe in Höhe von 500 Euro für den Cheftrainer. Wollitz hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.
liga3-online.de