"Explosiver Stürmer" für den FCK: Simon Stehle kommt auf Leihbasis

Dass der 1. FC Kaiserslautern Verstärkung für die bislang noch torlose Offensive benötigt, zeigte die 0:1-Niederlage in Meppen nochmal deutlich. Entsprechend hat der FCK nun reagiert und sich mit Angreifer Simon Stehle verstärkt. Der 19-Jährige kommt auf Leihbasis von Zweitligist Hannover 96 an den Betzenberg.

Flexibel einsetzbar

Bereits in der vergangenen Woche hatte es Gerüchte um ein FCK-Interesse an Stehle gegeben, Trainer Marco Antwerpen meinte daraufhin, dass der Flügelstürmer "gut passen" würde. Nun ist der Transfer fix. "Simon Stehle ist ein explosiver Stürmer, der sowohl auf der Außenbahn als auch im Zentrum einsetzbar ist", sagt Sport-Geschäftsführer Thomas Hengen.

Als Sohn eines Deutschen und einer Kolumbianerin ist Stehle auf der Kanareninsel Gran Canaria aufgewachsen, in der Jugend spielte er unter anderem für Atlético Madrid. "Mit ihm haben wir einen jungen, hungrigen Spieler bekommen, der mit uns zusammen den nächsten Schritt in seiner Entwicklung machen will", so Hengen weiter.

Fünf Zweitliga-Spiele

2017 wechselte Stehle vom spanischen Klub UD Levante nach Hannover, durchlief die U17 und U19 der Roten und machte vor allem in der Saison 2019/20 mit 14 Toren in 13 Spielen für die A-Jugend auf sich aufmerksam. 2020 erhielt Stehle einen Profivertrag, kam bislang fünfmal in der 2. Bundesliga zum Einsatz und erzielte direkt bei seinem Debüt ein Tor. Nachdem er in den ersten beiden Partien dieser Saison nicht zum Kader gehörte, will er nun beim FCK möglichst viel Spielpraxis sammeln.

"Der 1. FC Kaiserslautern hat mich davon überzeugt, dass ich hier gute Chancen habe, meinen nächsten Entwicklungsschritt zu gehen. Ich freue mich darauf, mitzuhelfen, dass der Verein wieder ein Stück näher an seine vergangenen Erfolge anknüpfen kann", so der 19-Jährige. Beim FCK ist Stehle der sechste externe Neuzugang. Sein Debüt könnte er am Montag in einer Woche beim Pokalspiel gegen Borussia Mönchengladbach feiern.

   
  • Betze97

    Na dann hoffen wir mal, dass er bei uns sein Potential ausschöpfen kann. Ich habe nur die Befürchtung, dass er mit seinen 19 Jahren irgendwann den Druck auf seine Person nicht aushält der bei uns immer unnötigerweise schnell von den Fans erzeugt wird.

    • ralf sandreuther

      Also für den Anspruch des FCK gilt Messi für mich als Topkanditat für Verpflichtung als Knipser……

Back to top button