Eure Stimme für den "Trainer des Monats" November

Von

Im Oktober konnte Dirk Schuster, Trainer des SV Darmstadt 98, das Voting für sich entscheiden. Nun sucht liga3-online.de den Nachfolger des 45-Jährigen. Aufgrund guter und konstanter Leistungen ihrer Mannschaften konnten sich einige Trainer im vergangenen Monat hervorheben. Die beste Bilanz aller Nominierten hat der Trainer des Tabellenführers 1. FC Heidenheim. Das Team von Frank Schmidt kann auf einen November mit vier Siegen aus vier Spielen zurückblicken. Und das alles ohne Gegentor! Nicht umsonst läuft das Team um Kapitän Marc Schnatterer der Konkurrenz davon. Nicht fehlen darf natürlich Andreas Bergmann vom F.C. Hansa Rostock. Fast schon abgeschrieben, schien der Sieger des Monats August die richtigen Hebel umgelegt zu haben und feierte mit seinem Team zehn Punkte aus vier Spielen. Darunter befanden sich Prestige-Erfolge gegen Leipzig und Erfurt.

Leipzig und Erfurt konstant, Steffen holt mit den Kickers wichtige Punkte

Auch Walter Kogler, der im September die Auszeichnung erhielt, ist wieder nominiert. Unter der Regie des Österreichers gewann der FC Rot-Weiß Erfurt drei von vier Spielen. Nur gegen Rostock ging das Team leer aus. Am Ende des Monats stand RWE auf Rang drei. Auch Aufsteiger RB Leipzig kann auf einen erfolgreichen November zurückblicken. Abgesehen vom Spiel gegen Rostock wurde jedes Duell gewonnen. So konnte sich die Mannschaft von Trainer Alexander Zorniger auf dem zweiten Platz etablieren. Der letzte Kandidat ist Horst Steffen, Coach der Stuttgarter Kickers. Mit nur einer Niederlage und zwei Siegen in den Partien des vergangenen Monats konnten die Schwaben den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze halten. Neben Heimsiegen gegen Halle und Burghausen wurde auch in Duisburg gepunktet. Nun liegt es in Eurer Hand, wer die Wahl, die bis Donnerstag, den 19. Dezember um 18:30 Uhr, gewinnt.

Das Voting ist beendet!

 

FOTO: Sebastian Ahrens / rostock-fotos.de 

   
  • Martin

    Zorniger wünscht den Hansafans den Tod und wird nominiert??? No comment…

  • Bernd

    Ihr solltet Zorniger,wegen seiner unentschuldbaren verbalen Entgleisung im Fernsehen,von der Liste der besten Trainer streichen.

    Sicher ist hier der rein sportliche Faktor entscheidend,doch Trainer sind,im sportlichen Sinne,Personen des öffentlichen Lebens und haben somit auch eine Vorbildfunktion !!

    Beides,das sportliche und das öffentliche Auftreten,ist untrennbar miteinander Verbunden !!

    Ihn jetzt auch noch,trotz dieser verbalen Entgleisung, zur Wahl stellen,ist ein Affront ggü allen anderen Trainern die wirklich gut arbeiten um aus ihrem Team etwas zu machen !!

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.
liga3-online.de