Erzgebirge Aue wohl mit Interesse an Zwickaus Marco Schikora

Mit Felix Göttlicher hat Zweitliga-Absteiger Erzgebirge Aue bislang erst einen neuen Spieler für die kommende Saison vorgestellt. Weitere sollen möglichst schon in Kürze folgen – darunter auch Zwickaus Marco Schikora?

Zwickau will Schikora halten

Laut "Tag24" sollen die Veilchen den 27-jährigen Defensivspieler vom sächsischen Konkurrenten auf dem Zettel haben. Da Schikora nur noch bis zum 30. Juni an Zwickau gebunden ist, könnte er ablösefrei nach Aue wechseln. Doch der FSV möchte den 1,81-Meter-Mann halten, gehörte er in der abgelaufenen Saison doch zu den Stammspielern im Team von Trainer Joe Enochs.

36 Mal kam Schikora in der 3. Liga sowie im Landespokal zum Einsatz, dabei verbuchte er sieben Treffer und bereitete fünf weitere vor. Auch in der Saison davor war Schikora gesetzt, sodass er es auf insgesamt 64 Drittliga-Partien und 15 Scorerpunkte bringt. Entsprechend schwer würde sein Abgang wiegen.

FCS im Rennen um Ballas wohl vorne

Zuletzt waren auch Alexander Sorge (zuletzt Türkgücü München) und Dennis Eckert Ayensa (FC Ingolstadt) mit den Veilchen in Verbindung gebracht worden. Florian Ballas wollen die Verantwortlichen derweil halten, allerdings soll der gebürtige Saarbrücker einen Wechsel in die Heimat anstreben.

Nach "Bild"-Angaben soll der 1. FC Saarbrücken die Nase im Rennen um den 29-jährigen Innenverteidiger derzeit vorne haben. Aber auch Zweitliga-Aufsteiger 1. FC Kaiserslautern mischt offenbar im Rennen mit, kennt Trainer Dirk Schuster den 1,96 Meter großen Verteidiger doch noch aus seiner Zeit beim FCE.

   
Back to top button