Erstmals seit über zwei Jahren: Vollauslastung in allen Stadien

Über zwei Jahre nach Beginn der Corona-Pandemie ist es nun soweit: Erstmals ist am kommenden Spieltag in allen Stadien wieder eine Vollauslastung erlaubt.

Keine Beschränkungen in Berlin

Bereits in den vergangenen Tagen hatte sich abgezeichnet, dass zumindest acht der neun Spiele am anstehenden Wochenende vor vollen Stadien stattfinden dürfen. Am Mittwoch beschloss auch Berlin das Ende nahezu sämtlicher Corona-Maßnahmen, sodass die Partie zwischen dem FC Viktoria 1899 und dem 1. FC Magdeburg am Montag vor bis zu 10.490 Zuschauern stattfinden kann. Der Gästeblock mit 2.300 Plätzen ist bereits restlos ausverkauft.

Eine Zutrittsbeschränkung zum Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark gibt es – genau wie in Zwickau – nicht mehr. In allen anderen Stadien dagegen schon. Während in Kaiserslautern, Köln, Halle und Verl (in Paderborn) 3G gilt, muss in München und Braunschweig ein 2G-Nachweis erbracht werden, in Meppen ist 2G-Plus notwendig. In den kommenden Wochen dürften die Beschränkungen aber überfall fallen, sodass es pünktlich zum Saisonfinale endgültig zur Normalität zurückgeht – sofern einzelne Länder nicht von der Hotspot-Regelung Gebrauch machen.

Zuschauerzahlen

Stand: 30. März, 15:00 Uhr
PartieZuschauerAuslastungGästefans2G/3G?

Freitag, 1. April, 19:00 Uhr

SV Meppen - SV Wehen Wiesbaden13.696100 %2.2002G-Plus
 

Samstag, 2. April, 14:00 Uhr

1860 München - 1. FC Saarbrücken15.000100 %1.5002G
1. FC Kaiserslautern - MSV Duisburg49.850100 %1.2063G
Hallescher FC - VfL Osnabrück15.057100 %1.2503G
Eintracht Braunschweig - TSV Havelse23.325100 %2.3502G
Viktoria Köln - Borussia Dortmund II10.000100 %3.5603G
SC Verl - SC Freiburg II*15.000100 %1.6723G
 

Sonntag, 3. April, 13:00 Uhr

FSV Zwickau - Waldhof Mannheim10.134100 %1.921/
 

Montag, 4. April, 19:00 Uhr

Viktoria Berlin - 1. FC Magdeburg10.490100 %2.300/

App-Nutzer klicken hier

   
Back to top button