Erneuter Umbruch bei Hansa Rostock

Update: 14.15 Uhr: Der am Ende dieser Saison auslaufende Vertrag von Marc Fascher wird nicht verlängert

 

Zwei Wochen vor Saisonende hat in Rostock der Umbruch begonnen. Es ist nach der Katastrophensaison, in der der Klassenerhalt nach dem 4:3 von Dortmund II gegen Erfurt noch immer nicht gesichert ist, der dritte in vier Jahren. Lediglich nach dem Aufstieg in die 2. Liga 2011 wurde der Kader nicht einschneidend verändert. Im Laufe der letzten beiden Tage wurde nun bekannt, dass der F.C. Hansa nun Gespräche zu führen begonnen hat. So müssen Emil Rilke, Julien Humbert, Michael Blum und Ondrej Smetana laut "Bild-Zeitung" den Verein verlassen. Rilke kam nur auf sechs Spiele für die Kogge, davon nur eines über die volle Spielzeit. Humbert hatte einen schweren Stand und rutschte erst nach der Winterpause als Ersatz für diverse Defensivspieler ins Team. Mal spielte er als rechter Verteidiger, mal als Sechser für oder neben Ken Leemans, meist aber unauffällig. Anders verhält es sich bei Michael Blum und Ondrej Smetana. Smetana war lange bester Torschütze der Rostocker und wurde während seiner Verletzungspause schmerzlich vermisst. Hier dürfte die Tatsache im Wege stehen, dass Smetana noch bis 2014 in St. Truiden in Belgien unter Vertrag steht. Der F.C. Hansa besitzt zwar eine Kaufoption, wird diese aber somit wohl nicht ziehen. Mit Michael Blum wiederum lässt der Verein den besten Vorlagengeber dieser Saison ziehen.

Abschied von Matthias Holst

Die Erklärung für diese Wechsel ließ nicht lange auf sich warten und kam von einem Sympathieträger, der sich nun ebenfalls einen neuen Verein suchen muss: Matthias Holst. "Heute wurde mir von Vereinsseite mitgeteilt, dass ich für die neue Saison keinen Vertrag bekomme", bestätigte er auf seiner Facebook-Seite. So verlässt der 30-jährige Abwehrmann und Ersatzkapitän ebenfalls die Kogge und wirft die Frage auf, wie dieser Neuanfang aussehen wird. Bisher weiß man in Rostock von den oben genannten fünf Abgängen, dazu wird Dennis Berger aus der zweiten Mannschaft seinen Vertrag auflösen. Stephan Gusche wechselt zum Ligakonkurrenten SV Wehen-Wiesbaden. Gehalten werden sollen wohl Sebastian Pelzer und die Youngster Tom Weilandt und Edisson Jordanov, wobei Weilandt mit dem kommenden Gegner der Rostocker, dem Karlsruher SC, in Verbindung gebracht wird und Jordanov schon in der vergangenen Sommerpause bei vielen Vereinen auf dem Zettel stand, allen voran dem VfB Stuttgart.


FOTO: Flohre Fotografie

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

   
Back to top button