Erfurter Sportmuseum soll städtische Geschichte aufzeigen

Im Zuge der Neugestaltung des Steigerwaldstadions in eine Multifunktionsarena wollen Erfurter Fans ein Sportmuseum integrieren, das sich mit der Geschichte des städtischen Sports beschäftigt. Dazu zählen Sportarten wie Leichtathletik, Schwimmen, Eislauf, Eishockey, Radsport und auch der Fußball. Mit der Fertigstellung der neuen Arena soll das "Erfordium" seine Eröffnung feiern. Ziel des Erfordiums sei es, den Erfurter Sportarten eine historische Heimat zu geben und eine kritische Aufarbeitung der Geschichte zu ermöglichen. Träger des Erfordiums ist der Erfordium e.V., der von seinen Mitgliedern und Förderern, zu denen auch ehemalige Sportler und Sammler historischer  Gegenstände gehören, lebt. Auch sportbegeisterte Personen aus dem Umfeld und ganz Deutschland engagieren sich in dem Verein, um die Idee des Museums wahr werden zu lassen.

FOTO: Erfordium

   
Back to top button