RWE: Willers kommt nicht – Innenverteidiger-Suche dauert an

Tobias Willers wird es nicht vom VfL Osnabrück zu Rot-Weiß Erfurt ziehen. Laut der "Bild" planen die Lila-Weißen weiterhin mit dem 29-jährigen Innenverteidiger. Bei RWE geht die Suche nach einem Spieler für das Abwehrzentrum damit weiter.

Krämer frustriert

Nach den langfristigen Ausfällen von Jens Möckel und Andre Laurito schauen sich die Thüringer seit Mitte August nach einem Ersatz um, bisher erhielt RWE jedoch ausschließlich Absagen. Neben Tobias Willers sollen nach Angaben der "Bild" auch Fabian Franke (wechselte von Wiesbaden nach Halle) und Sascha Mockenhaupt (von Kaiserslautern nach Norwegen) auf der Wunschliste gestanden haben. "Jetzt kommen wir langsam an den Punkt, an dem wir uns fragen müssen, ob es überhaupt Sinn macht, jemanden zu holen", wird Trainer Stefan Krämer zitiert und betont: "Nur um jemanden da zu haben, brauchen wir kein Geld auszugeben. Dann müssen wir es bis zur Winterpause so hinbekommen". Zuletzt bildeten Jannis Nikolaou und Mario Erb das Innenverteidiger-Duo. Mit dem 18-jährigen Jonas Struss gehört dann allerdings nur noch ein weiterer Akteur für das Abwehrzentrum zum Kader. Somit dürfte die Suche nach einem weiteren Verteidiger weitergehen.

 
Back to top button