Erfurt: Haupt- und Trikotsponsor steigt am Saisonende aus

Von

© imago/Hessland

Der FC Rot-Weiß Erfurt muss sich nach einem neuen Haupt- und Trikotsponsor umsehen. Wie die "Bild" berichtet, steigt die "Thüringer Energie AG" im Sommer nach 20 Jahren mit Vertragsende aus.

Nachfolger schon gefunden?

Marketing-Vorstand Thomas Kalt bestätigt: "Wir wissen davon aber schon eine Weile, so dass uns das nicht überrascht." Jährlich soll die "Thüringer Energie AG" rund 250.000 Euro in RWE investiert haben. Doch ein neuer Hauptsponsor scheint bereits in Sicht. Laut der Zeitung deute vieles daraufhin, dass das "Autohaus König" aus Berlin künftig die Trikots der Thüringer zieren werde. Derzeit ist das Unternehmen bereits Premiumsponsor und lässt sich dies angeblich 100.000 Euro pro Saison kosten. Ob das "Autohaus König" aber an die 250.000 Euro der "TEAG" herankommen wird, scheint noch offen.

Schulden in Höhe von 5,3 Millionen Euro

Dabei benötigen die Erfurter das Geld dringend, schieben sie doch einen Schuldenberg in Höhe von 5,3 Millionen Euro vor sich her. Nicht zuletzt deswegen schlug Präsident Rolf Rombach vor einigen Tagen bereits Alarm: "Wir müssen nächste Saison den Etat erhöhen. Wenn wir das nicht schaffen, dann war es das. Dann werden wir die Liga nicht halten können." Da kommt der Ausstieg des Haupt- und Trikotsponsors am Saisonende zu einem ungünstigen Zeitpunkt.

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.