Erfurt-Fans: Schon 6.700 Euro für DFB-Strafe gespendet

Der Solidaritätsaufruf der Erfurter Ultras ist ein voller Erfolg. Die Fans der Thüringer errichteten ein Spendenkonto, um die Verfahrenskosten nach dem Einspruch des Vereins gegen die 20.000 Euro-Strafe vom Deutschen Fußball-Bund etwas abzufangen. Am Mittwoch informierten die Ultras darüber, dass bislang 6.718,03 Euro eingegangen sind. Ein Großteil (4.337,80 Euro) resultierte aus dem T-Shirt-Verkauf vor dem Heimspiel gegen Energie Cottbus. Die Spendenaktion wird nicht nur deutschlandweit vernommen. Selbst aus Groningen (war Gegner beim Stadionabschied) wurden 85 Euro überwiesen. Der Verein zeigt sich froh über die große Unterstützung: "Der FC Rot-Weiß Erfurt bedankt sich bei allen bisherigen Unterstützern der Spendenaktion unserer Ultras, die durch ihren Aufruf Fans aus ganz Deutschland und über die Landesgrenzen hinaus erreicht haben."

   
Back to top button