Elversberger Überraschungsmannschaft zu Gast in Osnabrück

Nachdem der VfL Osnabrück am vergangenen Samstag bereits mit Holstein Kiel (1:1) auf einen Aufsteiger traf, wartet am kommenden Samstag gleich der nächste. Ab 14.00 Uhr wird die SV 07 Elversberg in Osnabrück zu Gast sein. Nach einem schwachen Saisonstart die von Experten vor der Saison als sicherer Absteiger bezeichnete SV Elversberg und belegt inzwischen einen gesicherten Platz im Mittelfeld. Auch der VfL Osnabrück erreichte bisher mehr als erwartet: Auch an diesem Wochenende haben die Lila-Weißen wieder die Chance, auf einen direkten Aufstiegsplatz vorzurücken.

Schock: Lange Pause für Dercho

Der VfL Osnabrück hatte sich für das Spiel am vergangenen Wochenende bei Aufsteiger Holstein Kiel viel vorgenommen. Mit einem "Dreier" wollte man nach Hause kommen, nach einem mäßigen Spiel reichte es am Ende aber nur für ein 1:1-Unentschieden. Auch am nächsten Samstag müssen sich die Osnabrücker wieder der Favoritenrolle stellen, denn mit der SV Elversberg wartet der nächste Aufsteiger auf die Lila-Weißen. Nach nur einer Niederlage aus den letzten sechs Spielen und dem 4. Platz mit nur zwei Punkten Rückstand auf den zweiten Rang dürfte der VfL mit breiter Brust in das Spiel zu Hause gegen den Tabellenelften gehen. Gestern mussten die Osnabrücker aber erst einmal noch einen Schock verdauen: Linksverteidiger Alexander Dercho zog sich einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zu und wird mindestens vier Wochen ausfallen. Am Donnerstag mussten zudem Jeremy Karikari und Pascal Testroet auf das Training verzichten, sie plagt eine Grippe. Ob sie am Samstag einsatzfähig sind, ist offen.

Elversberger Überraschungsmannschaft

Mit der SV 07 Elversberg wartet mit Sicherheit kein leichter Gegner auf den VfL Osnabrück. Vor der Saison von Kritikern noch als sicherer Absteiger eingeschätzt, überraschte der Aufsteiger nach einem schwachen Saisonstart und steht derzeit im gesicherten Mittelfeld auf dem elften Platz. Nach drei Siegen in Folge mussten die Elversberger in der letzten Woche mit der 0:2-Niederlage gegen den VfB Stuttgart II aber wieder einen Dämpfer einstecken. Unter anderem überraschte die SVE in dieser Saison bereits mit einem 1:0-Sieg gegen den Tabellenzweiten RB Leipzig. Mit dem VfL Osnabrück wollen die Elversberger die nächste Mannschaft von der Tabellenspitze ärgern. Fehlen wird dabei Felix Luz. Der 31-jährige Angreifer, der in dieser Saison bereits vier Treffer erzielte, laboriert schon seit längerem an einem Meniskuseinriss, am letzten Mittwoch folgte die unumgängliche Operation. Wie lange Luz fehlen wird, ist noch unklar.

Osnabrück erwartet 8.500 Zuschauer

Für die Partie am Samstag erwartet der VfL Osnabrück insgesamt 8.500 Zuschauer in der osnatel ARENA. Gut 50 Fans wollen wohl den langen Weg aus Elversberg bis nach Osnabrück auf sich nehmen. Anpfiff der Partie zwischen dem VfL Osnabrück und der SV 07 Elversberg ist um 14.00 Uhr.

Voraussichtliche Aufstellungen:

VfL Osnabrück: Heuer Fernandes – Kunert, Stadel, Neumann, Hohnstedt – Feldhahn, Zenga – Nagy, Wegner – Spann, Grimaldi

SV Elversberg: Kronholm – Billick, Itoua, Wenzel, Gross – Bastürk – Rohracker, Dausend, Salem – Vaccaro, Cissé

FOTO: Flohre Fotografie

   
Back to top button